5.8 C
Wien
Montag, 22. Juli 2024

ÖKOWORLD: Verena Kienel und Mathias Pianowski übernehmen Leitung der Abteilung Nachhaltigkeits-Research / Dr. Karl-Heinz Brendgen bleibt dem Unternehmen in beratender Funktion erhalten

Top Neuigkeiten

Hilden bei Düsseldorf (ots) –

Bereits seit dem 1. Januar 2023 leiten Verena Kienel und Mathias Pianowski als Doppelspitze die Abteilung Nachhaltigkeits-Research der ÖKOWORLD. Sie übernehmen die Verantwortung für diesen Bereich von Dr. Karl-Heinz Brendgen, der das Renteneinstiegsalter erreicht hat. Brendgen beschäftigte sich bereits seit 1982 mit dem Umweltresearch – u. a. in der Politikberatung und Kommunalpolitik sowie im Rahmen der Ökobank-Gründung, die er mitinitiiert hatte. Gemeinsam mit Alfred Platow baute er als Mitpionier das Nachhaltigkeits-Research von der Pike auf und trug dessen Verantwortung bis zum 31. Dezember 2022. Er wird dem Unternehmen auch weiterhin als erfahrener Berater zur Seite stehen.

Verena Kienel, seit Anfang 2017 bei der ÖKOWORLD tätig, studierte zunächst Internationales Management und Europäische Wirtschaftswissenschaften (B.A.) sowie Internationale Wirtschaftswissenschaften (M.Sc.) in Großbritannien. Nach verschiedenen beruflichen Auslandsaufenthalten in Europa arbeitete sie in London zehn Jahre bei einer globalen Investment Bank und leitete dort ein Team, welches für die Beratung institutioneller Großinvestoren zu Finanzmarktrisiken weltweit verantwortlich war. Themenschwerpunkte waren vor allem regulatorische Rahmenbedingungen in den jeweiligen Ländern, die Durchführung und Abwicklung von Wertpapiergeschäften sowie das Management der Finanzmarktrisiken für institutionelle Investoren vor allem in Schwellenländern. Im Rahmen dieser Tätigkeit hielt Frau Kienel international verschiedene Seminare und Workshops zu diesen Themen ab.

Nach diesen Erfahrungen entschied sie sich zu einer beruflichen Umorientierung und absolvierte ein MBA-Studium in Sustainability Management an der Leuphana Universität in Lüneburg. Seitdem arbeitet sie bei der ÖKOWORLD und leitet nun zusammen mit Mathias Pianowski die Abteilung Nachhaltigkeits-Research. Frau Kienel ist zudem zertifizierter ESG Analyst (EFFAS).

Mathias Pianowski studierte Wirtschaftswissenschaften mit den Schwerpunkten Finanzwirtschaft und Banken, betriebliche Steuerlehre, Wirtschaftsprüfung sowie Umweltwirtschaft und Controlling. Er konzipierte vor mehr als zwanzig Jahren erstmals einen Nachhaltigkeitsbericht für ein großes Industrieunternehmen aus der Schweiz. Seitdem arbeitet er umfassend zum Thema „Zukunftsfähige Wirtschaft und ökologische Transformation“. Bevor er zur ÖKOWORLD kam, leitete Herr Pianowski den Geschäftsbereich „Nachhaltigkeit und Innovation“ bei der Unternehmensberatung BCC in Frankfurt am Main und Berlin.

Er arbeitete für internationale Unternehmen, NGOs, Verbände, Ministerien, das Umweltbundesamt und den Rat für Nachhaltige Entwicklung zu den Themen nachhaltige Finanzwirtschaft, umweltökonomische Bewertung von Infrastrukturprojekten, unternehmerische Strategieentwicklung und -implementierung, Stakeholder-Engagement sowie Kommunikation und Regulierung von Nachhaltigkeitsreportings.

Herr Pianowski unterrichtete zudem mehr als fünf Jahre lang an der Universität Duisburg-Essen die Fächer Nachhaltigkeitsmanagement und Unternehmensberichterstattung und moderierte ESG-Panels sowie Workshops u.a. für DVFA, FNG und DIRK. Mathias Pianowski ist zertifizierter EFFAS-ESG-Analyst, Umweltauditor und Umweltbetriebsprüfer.

Bei der Bewertung von Nachhaltigkeitsauswirkungen setzt die ÖKOWORLD auf höchste Qualität in den Prozessen und im Ergebnis. Es hat sich gezeigt, dass eine solche Qualität nur in-house zu erreichen und zu überwachen ist. Es wurde daher eine hausinterne Nachhaltigkeitsresearch-Abteilung aufgebaut, die ausschließlich für die Bewertung der Unternehmen aus Nachhaltigkeitssicht und damit auch für die Bewertung der Nachhaltigkeitsauswirkungen zuständig ist. Das Team analysiert als Herzstück und Basis im Vorfeld die für das jeweilige Anlageuniversum der ÖKOWORLD-Fonds in Frage kommenden Unternehmen. Die Abteilung besteht aktuell aus elf Mitarbeiter/-innen.

Der Gründer und Vorstandsvorsitzende der ÖKOWORLD AG, Alfred Platow, kommentiert: „Verena Kienel und Mathias Pianowski bringen die langjährige, vielfältige Erfahrung und fundierte Expertise mit, die man braucht, um die Arbeit dieser Abteilung zu verantworten und auf hohem Niveau weiterzuentwickeln. Denn die Arbeit dieser Abteilung ist letztendlich die Essenz dessen, was unsere Fonds inhaltlich in Sachen Ethik, Ökologie und soziale Aspekte ausmacht. Was mir besonders gut gefällt ist, dass Verena Kienel und Mathias Pianowski für das, was sie im Hause ÖKOWORLD tun, große Überzeugung und Begeisterung empfinden.“

Die seit 1999 börsennotierte ÖKOWORLD AG (vormals versiko AG) ist ein führendes Unternehmen im Bereich ethisch-ökologischer Kapitalanlagen. Über 45 Jahre Erfahrung fließen in die Entwicklung und Auflegung eigener Produkte ein. Im Vertrieb werden über die ethisch-ökologische Vermögensberatung über 50.000 Kunden und Kundinnen bundesweit betreut.

Pressekontakt:
Gunter Schäfer, Chief Communications Officer, Tel.:
02103-929 210 oder per E-Mail: [email protected].
Original-Content von: ÖKOWORLD AG, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -