5.8 C
Wien
Samstag, 18. Mai 2024

Topteams der Verwaltung im Finale des eGovernment-Wettbewerbs von BearingPoint und Cisco – Publikumspreis jetzt online abstimmen

Top Neuigkeiten

Berlin (ots) –

Im Finale des 22. eGovernment-Wettbewerbs von BearingPoint und Cisco stehen 2023 18 Behördenteams mit ihren vielversprechenden Projekten in fünf Kategorien. Die Jury-Gewinner werden auf dem Ministerialkongress am 14. September ausgezeichnet. Ab sofort läuft das Online-Voting (https://www.egovernment-wettbewerb.de/online-voting/online-voting.html) zum zusätzlichen Publikumspreis.

Die Management- und Technologieberatung BearingPoint und der Technologieanbieter Cisco richten dieses Jahr unter der Schirmherrschaft der Bundesministerin des Innern und für Heimat Nancy Faeser den 22. eGovernment-Wettbewerb aus. Im Rahmen der virtuellen Finalistentage am 3. und 4. Juli wurden 18 herausragende Projekte aus rund 80 Bewerbungen vor Jury und Publikum präsentiert.

Jon Abele, Leiter Public Services und Mitglied der Geschäftsführung bei BearingPoint: „Die Finalisten des eGovernment-Wettbewerbs stehen für den Mut, die Ideen und die Tatkraft, die wir brauchen, um eine Zeitenwende in der digitalen Verwaltung zu erreichen. Ihre Projekte zeigen, dass der Staat Taktgeber für innovative Entwicklungen sein kann. Die Finalisten leisten wertvolle Pionierarbeit, damit die öffentliche Verwaltung die neuesten technologischen Entwicklungen aktiv prüft, vorantreibt und für ihre Kunden nutzbar macht. Es ist beeindruckend, was unsere Innovatoren in der Verwaltung leisten. Jetzt ist es an der Zeit, diese Erfolgsbeispiele zu verbreiten.“

Martin Obholzer, Managing Director Öffentliche Auftraggeber bei Cisco: „Der 22. eGovernment-Wettbewerb von BearingPoint und Cisco präsentiert herausragende Verwaltungsinnovationen und unterstreicht die Bedeutung der Digitalisierung im öffentlichen Sektor. Der Wettbewerb zeigt, wie engagierte Teams aus der Verwaltung heraus Prozesstransformation und Nachhaltigkeit mit modernen Technologien vorantreiben. Die Finalisten haben beeindruckende Projekte entwickelt, die das Potenzial haben, den öffentlichen Sektor nachhaltig zu verändern.“

Hervorzuheben ist in diesem Jahr zum einen die Vielzahl von Maßnahmen zur Einführung von agilen Arbeitsweisen. Zum anderen die deutlich erhöhte Geschwindigkeit, mit der die Verwaltung neue innovative Entwicklungen aufgreift und für ihre Zwecke nutzbar macht, zum Beispiel Künstliche Intelligenz.

Schwerpunkte der noch jungen Kategorie Nachhaltigkeit durch Digitalisierung waren Einreichungen rund um die Themen Flächenverbrauch und Umweltmonitoring, Erhalt von Streuobstwiesen sowie die Entwicklung einer Echtzeitdaten-Infrastruktur für gewässerkundliche Informationen der Bundeswasserstraßen.

Ministerialkongress und Preisverleihung „next level“

Die unabhängige Jury aus Expert:innen aus den Bereichen Verwaltungsinformatik, Gesellschaftsentwicklung und Medien entscheidet über die begehrten Medaillen in Gold, Silber und Bronze. Alle Platzierten werden auf großer Bühne im Rahmen des Ministerialkongresses (https://www.ministerialkongress.de/de/) „next level“ am 14. September 2023 in Berlin ausgezeichnet.

Jetzt entscheiden die Bürgerinnen und Bürger!

Das Projekt(team), das per Online-Voting die meisten Stimmen erzielt, gewinnt den beliebten Publikumspreis. Die Abstimmung ist bis 12. September unter https://www.egovernment-wettbewerb.de/online-voting/online-voting.html möglich.

Die Finalisten 2023 im Überblick:

Kategorie 1 Bestes Projekt zur Umsetzung von OZG oder Registermodernisierung

– Die Länder Rheinland-Pfalz und Hessen mit der Metropolregion Rhein-Neckar“Breitband-Portal – Digitalisierung von Antrags- und Genehmigungsverfahren im Breitbandausbau“
– govdigital und FITKO“EfA-Marktplatz“
– Hessisches Ministerium der Finanzen“Digitaler Gewerbesteuerbescheid“
– Stadt Nürnberg“OZG@NBG“

Kategorie 2 Bestes Projekt zum Einsatz innovativer Technologie und Infrastrukturen

– BWI“S.C.O.U.T – Superintelligent.Chatbot.Of.United.Teams“
– Die Autobahn GmbH des Bundes“C-ITS: Intelligente Mobilität für weniger Verkehrsunfälle“
– Staatsministerium Baden-Württemberg – InnoLab_bw“F13 – Prototyp einer KI-basierten Text-Assistenz für die Verwaltung“

Kategorie 3 Bestes Digitalisierungsprojekt

– Bundesamt für Statistik (BFS), Eidgenössisches Departement des Innern“I14Y-Interoperabiltätsplattform“
– Bundesministerium für Digitales und Verkehr“Internetbasierte Fahrzeugzulassung (i-Kfz)“
– Bundesministerium für Finanzen“Digital Austria Data Exchange (dadeX)-Use Case ,Kinderbetreuung Beitragsförderung‘ Stadt Graz“
– Kultusministerium Baden-Württemberg“Schule@BW“

Kategorie 4 Bestes Projekt zur Agilen Transformation der Verwaltung

– Bundesministerium des Inneren und für Heimat“GovLabDE“
– DRV-Bund“Digitalstrategie für die digitale Transformation der DRV-Bund“
– Gemeinsame Geschäftsstelle Schulbauoffensive mit Sitz im Bezirksamt Neukölln“Gesamtstädtische Personalgewinnung und -entwicklung“

Kategorie 5 Bestes Projekt „Nachhaltigkeit durch Digitalisierung“

– Bayerische Verwaltung für Ländliche Entwicklung“Streuobst für alle“
– Hessisches Ministerium für Wirtschaft Energie Verkehr und Wohnen“Digitales Potenzialflächenkataster Hessen“
– ITZBund und Wasserstraßen- und Schiffahrtsverwaltung des Bundes (WSV) „EDIS – EchtzeitDatenInfraStruktur für PEGELONLINE“
– Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg und Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg“SAMOSEE-BW: Satellitenbasiertes Monitoring von Seen in Baden-Württemberg“

Mehr zum eGovernment-Wettbewerb unter www.egovernment-wettbewerb.de und über den Twitter-Kanal @eGovW (https://twitter.com/eGovW).

Über BearingPoint

BearingPoint ist eine unabhängige Management- und Technologieberatung mit europäischen Wurzeln und globaler Reichweite. Das Unternehmen agiert in drei Geschäftsbereichen: Consulting, Products und Capital. Consulting umfasst das klassische Beratungsgeschäft mit dem Dienstleistungsportfolio People & Strategy, Customer & Growth, Finance & Risk, Operations sowie Technology. Im Bereich Products bietet BearingPoint Kunden IP-basierte Managed Services für geschäftskritische Prozesse. Capital deckt die Aktivitäten im Bereich M&A, Ventures, und Investments von BearingPoint ab.

Zu BearingPoints Kunden gehören viele der weltweit führenden Unternehmen und Organisationen. Das globale Netzwerk von BearingPoint mit mehr als 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unterstützt Kunden in über 70 Ländern und engagiert sich gemeinsam mit ihnen für einen messbaren und langfristigen Geschäftserfolg.

Weitere Informationen:

Homepage: https://www.bearingpoint.com/de-de/

LinkedIn:www.linkedin.com/company/bearingpoint

Twitter: https://twitter.com/BearingPoint_de

Über Cisco

Cisco (NASDAQ: CSCO) ist das weltweit führende Technologie-Unternehmen, welches das Internet ermöglicht. Cisco eröffnet neue Möglichkeiten für Applikationen, die Datensicherheit, die Transformation der Infrastruktur sowie die Befähigung von Teams für eine globale und inklusive Zukunft. Weitere Informationen finden Sie unter: http://cs.co/presse.

Homepage: http://www.cisco.de

Blog: http://gblogs.cisco.com/de/

Facebook: http://www.facebook.com/CiscoGermany

Twitter: https://twitter.com/#!/cisco_germany

Pressekontakt Cisco

Fink & Fuchs Public Relations AG

Daniela Huber

E-Mail: [email protected]

Pressekontakt:
Pressekontakt
Alexander Bock
Global Manager Communications
Telefon: +49 89 540338029
E-Mail: [email protected]
Original-Content von: BearingPoint GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -