5.8 C
Wien
Samstag, 25. Mai 2024

ZOLL-H: Cannabisprodukte aus den USA – Einsatz gegen die Betäubungsmittelkriminalität

Top Neuigkeiten

Hannover, Bremen (ots) –

– Elf Durchsuchungen und eine Festnahme
– Umfangreiche Beweismittel sichergestellt

Einsatzkräfte des Zolls vollzogen in den frühen Morgenstunden des 16.02.2023 eine Festnahme und elf Wohnungsdurchsuchungen in Bremen.

Im Keller des festgenommenen Hauptbeschuldigten wurde eine abgeerntete Marihuana-Plantage aufgefunden. Weiterhin konnten in seinem Haus zwei Kilogramm THC-haltige Fruchtgummis, aus den USA eingeschmuggeltes Marihuana sowie diverse, vermutlich zuvor zum Schmuggel der Betäubungsmittel genutzte leere Pakete aus den USA sichergestellt werden.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bremen erließ das Amtsgericht Bremen einen Haftbefehl gegen den 39-jährigen Beschuldigten.

Bei einem weiteren Hauptbeschuldigten sicherten Spezialkräfte der Polizei Bremen das Wohnobjekt. Bereits beim Eindringen der Spezialkräfte in das Haus wurden mehrere Beutel und Pakete mit Marihuana aus einem der Dachgeschossfenster geworfen. Zusammen mit weiteren Funden in der Wohnung wurde hier rund ein Kilogramm Marihuana sichergestellt.

Die Beamtinnen und Beamten durchsuchten in der Folge sieben weitere Wohnungen und zwei Gartenparzellen in Bremen. In einem Gartenhaus konnten knapp 600 Gramm Haschisch sichergestellt werden.

Bei den Durchsuchungen wurden weitere umfangreiche Beweismittel aufgefunden und sichergestellt.

In Vollziehung von vorliegenden Vermögensarresten sowie auf Grundlage von Beschlagnahmen wurden zwei Immobilien mit Sicherungshypotheken belegt.

„Das äußerst umfangreiche Ermittlungsverfahren entstand aus verschiedenen eigenständigen Ermittlungen des Zolls zu sichergestellten Postpaketen mit Marihuana aus den USA“, kommentiert Tobias Steinführer, der Pressesprecher des Zollfahndungsamtes Hannover.

Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Zollfahndungsamt Hannover
-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit-

Julia Söllner
– Pressesprecherin –
Tel: +49 – (0) 511 8990 1004
Mobil: 0172 / 8893453
Email: [email protected]

Tobias Steinführer
– Stellv. Pressesprecher –
Tel:+49 – (0) 511 8990 4310
Mobil: 0172 / 2579408
Email: [email protected]

Original-Content von: Zollfahndungsamt Hannover, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -