5.8 C
Wien
Donnerstag, 2. Februar 2023

Vorschau 3. EBERSPÄCHER Rodel-Weltcup & 12. Amerika-Pazifik Meisterschaften, Park City (USA): Erste FIL Weltcup-Rennen nach sechs Jahren

Top Neuigkeiten

Park City, USA (ots) –

(FIL) Vom kanadischen Whistler zieht der Weltcup-Tross weiter nach Park City (USA), wo vom 15. bis 17. Dezember der dritte EBERSPÄCHER Rodel-Weltcup der 45. FIL Weltcup-Saison 2022/23 ausgetragen wird. Die Olympiabahn des Jahres 2002 in der Nähe von Salt Lake City präsentierte zuletzt im Jahr 2016 einen Rodel-Weltcup. Vor der Corona-Pandemie erhielt meist Lake Placid den Zuschlag für die Weltcuprennen in den USA, sodass in den letzten Jahren Junioren-Weltcups und kontinentale Wettbewerbe auf der Rennstrecke in Utah stattfanden. Zuletzt sorgten die Reise- und Einreisebeschränkungen sowie Gesundheitsauflagen während der Covid-19-Pandemie für Verlegungen der Überseerennen nach Europa. An diesem Wochenende kehrt der FIL-Weltcup nach sechs Jahren zurück nach Park City. Neben den Weltcup-Rennen werden am 16. und 17. Dezember im Race-in-Race-Modus die 12. Amerika-Pazifik Meisterschaften ausgetragen. Zudem steht am Samstag der zweite von drei Sprint-Weltcups auf dem Programm.

50. Weltcupsieg von Felix Loch

Das vorangegangene Wochenende beim EBERSPÄCHER Rodel-Weltcup im kanadischen Whistler stand ganz im Zeichen des 50. Weltcupsieges von Felix Loch. Ausgerechnet auf der Bahn, auf der der 33-jährige Deutsche 2010 seinen ersten Olympiasieg einfuhr, feierte er dieses besondere Jubiläum und nimmt jetzt Kurs auf die 57 Weltcupsiege, mit denen Italiens Teamchef Armin Zöggeler die ewige Rangliste anführt.

Einen perfekten Saisonstart hat Madeleine Egle hingelegt, die ihren dritten Sieg in Folge feierte. Im Damen Doppel glänzten die Italienerinnen Andrea Vötter und Marion Oberhofer. Beide sitzen erst seit dieser Saison gemeinsam auf dem Schlitten und fuhren nach Platz drei in Innsbruck ihren ersten Weltcupsieg ein. Im Herren Doppel feierten Eggert/Benecken mit ihrem 52. Weltcupsieg und Wendl/Arlt auf Platz zwei eine erfolgreiche Revanche. Das deutsche Team entschied auch die erste Team-Staffel der Saison für sich.

Premiere von FIL-Studio live war ein großer Erfolg

Als Ergänzung zu den linearen TV-Übertragungen startete die FIL beim Rennwochenende in Whistler eine Digital-Offensive im Bereich der Sport-Berichterstattung. Erstmals wurde das Live Streaming über den FIL YouTube-Kanal ausgestrahlt und zusätzlich mit „FIL Studio live“ ein zweiter Kanal eingerichtet, auf dem in englischer Sprache Hintergründe, Analysen, Interviews und vieles mehr zu sehen waren. Die Premiere von „FIL Studio live“ im kanadischen Whistler war ein großer Erfolg. „Ich war sehr aufgeregt, aber es hat großen Spaß gemacht. Das Live Studio ist eine tolle Chance, unseren Sport zu erklären und mit Interviews am Start oder Zielbereich dem Publikum noch näher zu bringen“, erklärte Kate Hansen, Olympionikin des US-Nationalteams und das Gesicht des FIL Studios.

Park City (Utah) in TIME Top 50 der Reisedestinationen 2022 gewählt

Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause, ist 2022 das weltweite Reisefieber wieder entfacht. Grund genug für das renommierte TIME Magazin, eine Top 50-Liste der „World’s Greatest Places“ herauszugeben, also die Orte, die man besuchen sollte. Vom Great Barrier Reef in Australien bis zur Hightech-Stadt Seoul – alle Orte haben eines gemeinsam: Sie verändern sich und bieten ihren Besuchern neue aufregende Erlebnisse. Auch Park City (Utah) hat es in die Top 50 geschafft. Die historische Silberminenstadt im Herzen der Wasatch Mountains, gilt als Paradies für Outdoor-Enthusiasten und Naturliebhaber. Während Park City der Allgemeinheit vor allem durch die Austragung des jährlichen Sundance Film Festivals und als charmante Wintersportstadt bekannt ist, steht sie im Kufensport für den Utah Olympic Park, der während der Olympischen Winterspiele 2002 in Salt Lake City Schauplatz der Disziplinen Bobfahren, Skeleton, Rodeln, Skispringen und Nordische Kombination war. Noch heute sind im George Eccles Salt Lake 2002 Olympic Winter Games Museum zahlreiche Exponate, wie Medaillen, Kostüme der Zeremonien, Pins und andere Erinnerungsstücke der Spiele ausgestellt. Ausführliche Informationen zu den TIME Top 50-Reisedestinationen sind hier zu finden :https://time.com/collection/worlds-greatest-places-2022/

Stimmen:

Chris Mazdzer (USA): „Wenn Sie während Ihrer Reise nach Utah einen Nachmittag frei haben, empfehle ich Ihnen, Park City Downtown zu besuchen. In der Main Street gibt es über 100 Geschäfte und 50 Restaurants. Sie werden etwas für die ganze Familie finden, das einzigartig und sehr Utah ist! Es gibt auch einen Skilift, der direkt von der Innenstadt auf den Berg führt.

Haben Sie mehr als nur einen Nachmittag Zeit, würde ich Ihnen wärmstens empfehlen, sich ein paar Skier oder ein Snowboard auszuleihen, um die Berge zu erkunden. Wenn Sie auf der Suche nach einem ernsthaften Abenteuer und extremem Skifahren sind, fahren Sie hinunter nach Salt Lake und zum Big Cottonwood oder Little Cottonwood Canyon. Nicht nur die Berge sind dort wunderschön, auch das Skifahren in Snowbird, Alta, Brighton und Solitude ist unglaublich. Während Sie unten im Salt Lake Valley sind, sehen Sie sich auch den Temple Square an. Hier in Utah gibt es so viel zu erleben. Ich hoffe, Sie kommen hierher, um uns zu besuchen und vor allem eine tolle Zeit zu haben.“

Summer Britcher (USA): „Ich wünschte, wir hätten in Whistler einen saubereren Lauf zusammengebracht, aber so ist das im Rennen. Es ist für uns gut zu wissen, dass die Geschwindigkeit da ist, und ich freue mich darauf, weiterzumachen und in Park City auf das Eis zu gehen.“

Daniels Fogelis, Team Manager (LAT): „Ich freue mich, dass meine Athleten den Weltcup in Whistler mit drei guten Läufen in der Teamstaffel beenden konnten. Das gibt uns mehr Selbstvertrauen für das nächste Rennen. Allerdings wird Park City für mein Team interessant. Alle sind Neulinge auf der Bahn. Wir haben dort überhaupt keine Erfahrung, aber ich bin mir sicher, dass wir dort trotzdem gut abliefern werden.“

Felix Loch (GER): „Wir waren schon seit sechs Jahren nicht mehr in Park City. Es ist lustig, denn es waren wenige von den aktuellen Weltcupstartern bisher überhaupt mal in Park City. Daher wird es diese Woche mit Sicherheit wieder ein interessantes Rennen. Die ersten drei Kurven heißen A, B, C, nach denen es dann in die Kurve 2 geht. Das sind für uns Männer die schwierigsten Kurven. Das muss genau passen. Ich freue mich schon darauf, denn ich fahre unglaublich gerne dort. Ich hoffe, dass es wieder so gut geht wie in Whistler, und dass ich wieder auf dem Podest stehen kann.“

Dajana Eitberger (GER): „Ich freue mich sehr auf Park City. Die Bahn war bis vor ein paar Jahren mit eine meiner Lieblingsbahnen. Ich hoffe, dass ich das wohlige Gefühl dort schnell wiederfinde und dann sehen wir, wie weit ich diesmal komme.“

Julia Taubitz (GER): „In Whistler lief es schon ganz gut für mich. Ich arbeite mich auf dem Podest langsam nach oben. Die Läufe hätten besser sein können. Mein Ziel ist eigentlich immer, zu den Wettkämpfen die besten Läufe der Woche hinzulegen. Das hat heute nicht ganz geklappt, ist aber nicht schlimm, weil es Schritt für Schritt vorangeht. Ich war vor sieben Jahren das letzte Mal in Park City, also ist es auch für mich wie eine neue Bahn. Aber die Bahn lag mir ganz gut.“

Selina Egle (AUT): „Ich war vorher noch nie in Park City, gehe das jetzt einfach ganz langsam an. Die Woche in Whistler war schon sehr stressig. Wir sind im Training sehr schlecht gefahren und haben auch im Rennen die Kurve 16 nicht hinbekommen. Umso schöner ist es, dass wir mit dem 2. Platz die Weltcupführung behalten haben. Das habe ich nicht erwartet. Jetzt freuen wir uns auf Park City und die neuen Erfahrungen.“

Zeitplan & TV-Übertragungen

Lokale Startzeit (CET/MEZ)

Donnerstag, 15. Dezember 2022

09:00 Uhr (19:00 Uhr) Nationencup

14:30 Uhr (22:30 Uhr) Training Gesetzten-Gruppe

Freitag, 16. Dezember 2022

14:00 Uhr (22:00 Uhr) Herren Doppelsitzer, 1. Lauf

14:45 Uhr (22:45 Uhr) Damen Doppelsitzer, 1. Lauf

15:30 Uhr (23:30 Uhr) Herren Doppelsitzer, 2. Lauf

16:15 Uhr (00:15 Uhr) Damen Doppelsitzer, 2. Lauf

17:10 Uhr (01:10 Uhr) Herren, 1. Lauf

18:35 Uhr (02:35 Uhr) Herren, 2. Lauf

Samstag, 17. Dezember 2022

11:00 Uhr (19:00 Uhr) Damen, 1. Lauf

12:25 Uhr (20:25 Uhr) Damen, 2. Lauf

13:55 Uhr (21:55 Uhr) Sprint Herren

14:45 Uhr (22:45 Uhr) Sprint Herren Doppelsitzer

15:10 Uhr (23:10 Uhr) Sprint Damen Doppelsitzer

15:35 Uhr (23:35 Uhr) Sprint Damen

Alle Angaben sind ohne Gewähr!

Link zur Live TV-Übertragung und den FIL-Media Guide mit Infos zu allen Athleten:innen

https://www.fil-luge.org/de/multimedia

Pressekontakt:
International Luge Federation
Margit Dengler-Paar
Communications Manager
Mobil +49 179 459 66 30
E-Mail: press@fil-luge.org
Original-Content von: FIL – Internationaler Rodel Verband, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -