5.8 C
Wien
Samstag, 18. Mai 2024

Tino Chrupalla: AfD-Kandidat Galla stellt sich in Oder-Spree gegen Einheitsfront

Top Neuigkeiten

Berlin (ots) –

Mit 24,8 Prozent der abgegebenen Stimmen zog AfD-Kandidat Rainer Galla und mit 22,5 Prozent Frank Steffen (SPD) in die Stichwahl um den Landratsposten im Kreis Oder-Spree. Neben der Mehrheit der abgegebenen gültigen Stimmen geht es auch im zweiten Wahlgang darum, das Quorum von 15 Prozent zu erreichen. AfD-Bundessprecher Tino Chrupalla sieht gute Chancen für Rainer Galla und kommentiert wie folgt:

„Bei der Stichwahl entscheidet sich, ob der Sieger des ersten Wahlgangs oder eine Einheitsfront der anderen Parteien die Wahl für sich entscheiden kann. Ich kenne Rainer Galla und ich weiß: Er wäre ein kompetenter Landrat, der Politik für die Interessen der Bürger machen würde. Deswegen drücke ich Herrn Galla die Daumen und empfehle den Bürgern, ihn zu wählen. Unsere parteipolitische Konkurrenz fordere ich dazu auf, den Wählerwillen zu respektieren. Im kommenden Wahljahr wird es im Osten ohnehin schwierig, ohne die Alternative für Deutschland tragfähige Koalitionen zu bilden. Immer mehr Bürger erkennen, dass wir mit unserer Politik für Frieden und Wohlstand ihre Interessen vertreten. Die kommunale Ebene eignet sich gut dafür, das Prinzip der Kooperation einzuüben.“

10 Jahre AfD: Bereit für mehr.

Bereit für mehr

Pressekontakt:
Alternative für Deutschland
BundesgeschäftsstelleSchillstraße 9 / 10785 Berlin
Telefon: 030 – 220 23 710
E-Mail: [email protected]
Original-Content von: AfD – Alternative für Deutschland, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -