5.8 C
Wien
Donnerstag, 25. April 2024

Robert Kirs verrät: Was Unternehmen über Metas neue Plattform Threads und deren Werbemöglichkeiten wissen müssen

Top Neuigkeiten

Stuttgart (ots) –

Robert Kirs ist Experte für Social Media Marketing und Gründer sowie Geschäftsführer der Social Media Schwaben GmbH. Das Angebot der renommierten Social-Media-Agentur und Unternehmensberatung unterstützt B2B-Unternehmen aus dem Mittelstand dabei, online sichtbar zu werden und ihre Kundengewinnung erfolgreich zu digitalisieren.

Der Internetkonzern Meta bricht mit seiner neuen Social-Media-Plattform erneut alle Rekorde. Innerhalb von nur vier Tagen konnte Threads über 100 Millionen User verzeichnen. Das lässt Werbetreibende aufhorchen. Jedoch ist der Twitter-Konkurrent Threads im EU-Raum noch nicht verfügbar. Deutsche Unternehmen müssen sich also noch gedulden. Gleichzeitig lohnt es sich mit Blick auf das Werbepotential, das Netzwerk im Blick zu behalten.

„Threads bietet Usern viele Vorteile, was das extreme Interesse daran erklärt“, so der auf mittelständische Unternehmen spezialisierte Social-Media-Experte Robert Kirs. „Vor allem die Integration mit Metas anderen Plattformen könnte in Zukunft reichlich Werbepotential mit sich bringen“. Der Geschäftsführer der Social Media Schwaben GmbH, die Agenturdienstleistung und Unternehmensberatung vereint, verfolgt die Entwicklungen rund um Threads genau.

Was Threads von seiner Konkurrenz abhebt

Mit Threads bringt Meta eine neue Plattform auf den Markt, die direkt mit dem Kurznachrichtendienst Twitter konkurriert. Aus Datenschutzgründen sowie Wettbewerbsbedenken konnte sie bisher jedoch noch nicht innerhalb der EU starten. Das liegt an der Integration von Instagram sowie Facebook, Threads großer Besonderheit: Instagram-Follower und Content lassen sich dank der Anbindung automatisiert übertragen. Die Followerschaft bleibt somit bestehen, wodurch Unternehmen weiterhin mit ihrer bisherigen Community interagieren können. Im Gegensatz zu anderen Netzwerken wie Twitter müssen Werbetreibende auf Threads also nicht erst wieder einen ressourcenintensiven Neustart meistern.

Das müssen B2B-Unternehmen noch beachten

Threads legt im Vergleich zu Twitter mehr Wert auf Sicherheit und Stabilität. Dort ist es somit deutlich schwieriger, explizite Inhalte zu veröffentlichen. Auch die negativen Schlagzeilen rund um Elon Musk könnten Meta in die Hände spielen. Da Threads allerdings bis auf Weiteres nicht innerhalb der EU verfügbar ist, sollten B2B-Unternehmen noch die lokale Markteinführung abwarten. Für Early Adopter und besonders technikaffine Firmen hingegen kann es sich aber schon jetzt lohnen, sich eine Follower-Basis aufzubauen. Zudem besteht für sie derzeit die Chance, die Funktionen von Threads vergleichsweise unverbindlich zu testen.

Es bleibt spannend

Aufgrund der Integration verschiedener Plattformen und Follower könnte Threads für B2B-Unternehmen langfristig äußerst interessant sein. Auch eine sich verstärkende User-Abwanderung von Twitter ist nicht unwahrscheinlich. Zudem dürfen Firmen die Werbemöglichkeiten von Threads nicht unterschätzen. Diese stammen wie gewohnt aus dem Hause Meta, wodurch gute Gewinne bei überschaubaren Kosten zu erwarten sind. Jedoch handelt es sich bei diesen Chancen zunächst um Zukunftsmusik, da Threads noch nicht in Deutschland angekommen ist.

Trotzdem bedeutet das nicht, dass Werbetreibende den Twitter-Konkurrenten aus dem Auge verlieren dürfen. Vielmehr sollten sie im Hinterkopf behalten, dass der Dienst in Zukunft innerhalb der EU verfügbar sein wird. Sobald das der Fall ist, sollten sie die neue Plattform inklusive deren Funktionen genauso wie Facebook oder Instagram zielgerichtet für sich nutzbar machen.

Als traditionelles B2B-Unternehmen möchten Sie Ihre Akquise planbar effizienter gestalten? Robert Kirs unterstützt Sie gemeinsam mit seinem Team der Social Media Schwaben GmbH dabei, Ihre Kundengewinnung erfolgreich zu digitalisieren. Melden Sie sich jetzt für ein kostenfreies Erstgespräch!

Hier geht es zur Webseite der Social Media Schwaben GmbH: https://www.socialmedia-schwaben.de/

Pressekontakt:
Social Media Schwaben GmbH
https://www.socialmedia-schwaben.de/
Vertreten durch: Robert Kirs, Anes Cavka
E-Mail: [email protected]

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -