5.8 C
Wien
Samstag, 13. April 2024

OHB-Tochterunternehmen OHB Digital Connect unterzeichnet Vertrag für Betrieb der Heinrich-Hertz-Mission im Wert von 28,7 Millionen Euro

Top Neuigkeiten

Bremen (ots) –

Heute hat die OHB Digital Connect, ein Tochterunternehmen des Raumfahrtkonzerns OHB, mit der Deutschen Raumfahrtagentur im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) den Vertrag für den Betrieb der Heinrich-Hertz-Mission unterzeichnet. Das Auftragsvolumen beträgt 28,7 Millionen Euro. Der 3450-Kilogramm-Satellit der Heinrich-Hertz-Mission, die von der Deutschen Raumfahrtagentur im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt in Bonn im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) und unter Beteiligung des Bundesministeriums der Verteidigung (BMVg) geführt wird, ist bereit für die Reise ins Weltall, wo er auf seiner geostationären Position in rund 36.000 Kilometern Höhe den Dienst aufnehmen wird. Der Start erfolgt vom Weltraumbahnhof in Kourou (Französisch-Guayana).

OHB übernimmt in der Heinrich-Hertz-Mission die Gesamtverantwortung für die Entwicklung und den Bau des Satelliten sowie die Beschaffung und Koordination des Startsegments. Zudem verantwortet OHB den Aufbau des Bodensegments im Kontrollzentrum in Bonn mit der Kontrollsoftware und den Servern. Auch die fünf Antennenstationen für den Betrieb des Systems kommen von OHB. „Nach der Separation des Satelliten von der Rakete werden wir über unser Antennennetzwerk im Kontrollzentrum in Bonn die ersten Signale empfangen und anschließend den Satelliten in seine geostationäre Position bringen, wo er dann seinen Job aufnehmen wird“, sagt Alan Moorhouse, Mission Director bei der OHB Digital Connect, ein Tochterunternehmen von OHB.

„Wenn der Satellit Anfang Juli in seinem Zielorbit ankommen wird, folgen weitere Systemtests und dann führen wir aus dem Kontrollzentrum in Bonn heraus den Betrieb durch. Der Vertrag läuft bis Mitte 2025. Wir freuen uns sehr, dass wir von OHB damit einen weiteren Part der Verantwortung rund um Heinrich-Hertz übernehmen werden“, sagt Dieter Birreck, Geschäftsführer der OHB Digital Connect.

Pressekontakt:
Martina Lilienthal
Leiterin Unternehmenskommunikation
und Investor Relations
+49 421 2020 7200
+49 172 7027483
[email protected]
Original-Content von: OHB SE, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -