5.8 C
Wien
Donnerstag, 25. Juli 2024

Nach der WM ist vor der WM: Rodel-Weltcup als Generalprobe für Rodel-WM 2024

Top Neuigkeiten

Altenberg (ots) –

Nach den Weltmeisterschaften ist vor den Weltmeisterschaften: Am kommenden Wochenende startet der EBERSPÄCHER Rodel-Weltcup im SachsenEnergie-Eiskanal in Altenberg in die zweite Saisonhälfte. Neben den begehrten Weltcuppunkten geht es für viele der jungen Rodler:innen auch darum, wertvolle Wettkampferfahrung auf der technisch anspruchsvollen Bahn im Osterzgebirge zu sammeln. Der Weltcup gilt für alle Athlet:innen und das gesamte Team von OK-Chef Jens Morgenstern als Generalprobe für die FIL Weltmeisterschaften im kommenden Jahr, die vom 22. bis 28. Januar in dem traditionsreichen Eiskanal ausgetragen werden.

144 Athletinnen und Athleten aus 20 Nationen werden in Altenberg starten. Gemeldet haben 41 Damen und 33 Herren im Einsitzer sowie 14 Damen- und 21 Herren-Doppelsitzer. Neben den Weltcup-Rennen steht am Sonntag die vierte von sechs Team-Staffeln des EBERSPÄCHER Team-Staffel-Weltcup presented by BMW auf dem Programm. Zehn Team-Staffeln gehen an den Start.

Dajana Eitberger, Dominik Fischnaller, Vötter/Oberhofer und Wendl/Arlt führen im Gesamtweltcup

Nach sieben von zwölf Weltcuprennen bleibt es im Kampf um den Gesamtweltcup spannend. Sprint-Weltmeisterin Dajana Eitberger und die Vize-Weltmeister im Doppel Tobias Wendl/Tobias Arlt (alle Deutschland) sowie die Italiener Dominik Fischnaller und die WM-Dritten im Damen Doppel Andrea Vötter/Marion Oberhofer führen derzeit die Weltcupwertung an.

Dajana Eitberger, Sprint-Weltmeisterin und WM-Dritte von Oberhof, stand bei den letzten vier Weltcups stets auf dem Podest, zweimal davon ganz oben. Bei den Herren sorgt die Konstanz von Dominik Fischnaller dafür, dass er das Ranking anführt. Fünfmal stand er in dieser Saison bereits auf dem Podest. Bei der EM in Sigulda und zuletzt bei der WM in Oberhof ging der Südtiroler jedoch leer aus. Im Herren Doppel liefern sich Tobias Wendl mit Tobias Arlt wieder das gewohnte Kopf-an-Kopf-Rennen mit den Weltmeistern und Teamkollegen Toni Eggert und Sascha Benecken. Im Damen Doppel fuhren die Italienerinnen Andrea Vötter und Marion Oberhofer bereits sechsmal aufs Podest und ließen sich dreimal als Siegerinnen feiern. Ebenfalls sechsmal landeten die Weltmeisterinnen Jessica Degenhardt/Cheyenne Rosenthal auf dem Podest, allerdings fehlt ihnen in dieser Saison noch ein Weltcupsieg.

Eine Übersicht zu den Weltcup-Gesamtständen gibt es hier: https://www.fil-luge.org/de/gesamtstaende?event_season_id=30

Sächsisches Kabinett beschließt über 2,6 Millionen Euro Förderung für Eiskanal in Altenberg

Damit der Eiskanal im Hinblick auf die Rodel-WM 2024 auch weiterhin internationalen Standards entspricht, unterstützt der Freistaat Sachsen geplante Sanierungs- und Baumaßnahmen mit bis zu 2,61 Mio. Euro. Das hat das Kabinett Mitte Dezember 2022 beschlossen. „Die Rennschlitten- und Bobbahn Altenberg und unsere erfolgreichen sächsischen Kufensportler sind Werbeträger für unseren Freistaat in der ganzen Welt. Mit der Förderung setzen wir ein klares Zeichen zur weiteren Stärkung des Wintersportstandorts Altenberg“, erklärte dazu Sachsens Sportminister Armin Schuster.

Die anstehenden Sanierungs- und Baumaßnahmen umfassen u. a. die Erweiterung des Wiegehauses im Zielgebäude. Aufenthaltsbereiche für Sportler, das Rennbüro und die technische Kontrolle sollen dort untergebracht werden, genau wie sanitäre Anlagen für Athleten und Besucher. Zudem soll der Bahnkörper bis Kurve 3 auf einer Länge von etwa 30 Metern im unmittelbaren Damen-Rodel-Startbereich überdacht werden. Auch ist vorgesehen, das bestehende Pressehaus zu sanieren und aufzustocken.

550 Schülerinnen und Schüler aus ganz Sachsen zum „Tag der Schulen“ erwartet

Zum Nationencup am Freitag, den 3. Februar, findet ein „Tag der Schulen“ statt, zu dem sich etwa 550 Schülerinnen und Schüler aus ganz Sachsen angemeldet haben. Sie erleben die Rennläufe im Rahmen eines Klassenausflugs live vor Ort, feuern die Rodlerinnen und Rodler im SachsenEnergie-Eiskanal kräftig an und können Autogramme ihrer sportlichen Idole sammeln. Darüber hinaus haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, sich in zwei Sportarten des Bundesstützpunktes Altenberg auszuprobieren: beim Laserbiathlon und im Rodeln auf einem „Wackelschlitten“, auf dem es das Gleichgewicht zu halten gilt.

Zeitplan & TV-Übertragungen

Lokale Startzeit (=CET/MEZ)

Freitag, 03. Februar 2023

09:00 Nationencup

14:30 Training Gesetzten-Gruppe

Samstag, 04. Februar 2023

09:00 Uhr Herren Doppelsitzer, 1. Lauf

09:45 Uhr Damen Doppelsitzer, 1. Lauf

10:40 Uhr Herren Doppelsitzer, 2. Lauf

11:25 Uhr Damen Doppelsitzer, 2. Lauf

12:15 Uhr Damen, 1. Lauf

13:45 Uhr Damen, 2. Lauf

Sonntag, 05. Februar 2023

10:20 Uhr Herren, 1. Lauf

11:50 Uhr Herren, 2. Lauf

13:45 Uhr Team-Staffel

Alle Angaben sind ohne Gewähr.

Link zur Live TV-Übertragung und dem FIL-Media Guide mit Infos zu Athleten:innen https://www.fil-luge.org/de/multimedia

FIL-Studio: Ab 30 Minuten vor und nach allen Rennen finden Sie Live-Interviews mit den Siegern und Hintergrundinformationen zu den Rennen immer live im FIL-Studio auf unserem YouTube Kanal: FIL Luge – YouTube (https://www.youtube.com/@FILLuge_Channel)

Pressekontakt:
International Luge Federation
Margit Dengler-Paar
Communications Manager
Mobil +49 179 459 66 30
E-Mail: [email protected]
Original-Content von: FIL – Internationaler Rodel Verband, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -