5.8 C
Wien
Sonntag, 19. Mai 2024

Maximilian Krah: Die zunehmende Christenfeindlichkeit in Europa ist inakzeptabel!

Top Neuigkeiten

Berlin (ots) –

Gestern wurden zwei Jahresberichte veröffentlicht, die einen besorgniserregenden Anstieg der Gewalt gegen Christen in Europa im Jahr 2022 dokumentieren. Die Berichte stammen von den Organisationen OIDAC Europe und der OSZE. Laut den Erhebungen hat die Zahl der Angriffe im Vergleich zum Vorjahr um 44 Prozent zugenommen. Besonders alarmierend ist der Anstieg um 75 Prozent im Bereich der Brandstiftungen. Insgesamt werden für Deutschland 231 Übergriffe gemeldet.

Maximilian Krah, Mitglied im Bundesvorstand der Alternative für Deutschland und Spitzenkandidat der AfD im Europawahlkampf 2024, äußert sich dazu:

„Die Berichte über den Anstieg von Angriffen gegen Christen in Europa sind an sich bereits alarmierend. Die geringe Resonanz in der Presse spiegelt jedoch auch eine beunruhigende Ignoranz des politisch-medialen Mainstreams wider.

Alle Lippenbekenntnisse zur Toleranz haben keinen Wert, wenn sie nicht auch für Christen gelten. Warum also diese ohrenbetäubende Stille? Vielleicht hat es etwas damit zu tun, dass die anti-christlichen Attacken allzu oft von linken Ideologen oder vermeintlich ‚Schutzsuchenden‘ ausgehen.

Die AfD setzt sich entschlossen dafür ein, das Bewusstsein sowohl in der Gesellschaft als auch bei den europäischen Regierungen für diesen Missstand zu schärfen. Wir werden es nicht zulassen, dass Christen in Europa nicht mehr frei ihren Glauben leben können, ohne angegriffen zu werden.“

Jetzt zählen wir mit:

https://www.afd.de/einzelfallticker/

Pressekontakt:
Alternative für Deutschland
BundesgeschäftsstelleSchillstraße 9 / 10785 Berlin
Telefon: 030 – 220 23 710
E-Mail: [email protected]
Original-Content von: AfD – Alternative für Deutschland, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -