14 C
Wien
Sonntag, 2. Oktober 2022

Lebensmittel werden teurer – Ernährungsexperte verrät, warum günstiges Essen das beste Essen ist

Top Neuigkeiten

Hannover (ots) –

Die Inflation verleitet viele Menschen zum Sparen – nach aktuellen Umfragen lässt jeder Sechste bereits Mahlzeiten ausfallen. Dabei sind die günstigen Lebensmittel meist sogar die gesünderen: Abgepackte Gerichte und Süßigkeiten enthalten kaum Nährstoffe und explodieren im Preis – auch Bio-Obst und -Gemüse ist nicht zwangsläufig gesünder – aber in jedem Fall teurer.

„Wer bewusst einkaufen geht, spart meist automatisch Geld. Unverarbeitete, saisonale und regionale Lebensmittel zu kaufen und selbst zu kochen ist am Ende des Tages gesünder für den Körper, sie enthalten mehr Nährstoffe und sind viel besser für den Geldbeutel“, erklärt Ernährungsexperte Jan Bahmann. Gern erklärt er im Folgenden, welche Lebensmittel richtige Preis-Leistungs-Killer sind – und wie man damit sogar gesünder wird.

Regional und saisonal: Richtig einkaufen und gesund genießen

Es gibt viele Möglichkeiten, beim Einkaufen zu sparen und die Ernährung sogar gesünder zu gestalten als vorher. Zum Beispiel müssen es nicht immer Bio-Produkte sein. Auch im Supermarkt sind Obst und Gemüse aus biologischer Landwirtschaft deutlich teurer als konventionelle Produkte, ein hoher Preis bedeutet aber nicht automatisch, dass Produkte auch gesünder sind.

„Wenn man sich günstig und trotzdem gut ernähren möchte, sollte man vorrangig regionale und saisonale Dinge nehmen und auf Bio-Obst und Bio-Gemüse verzichten, denn auch bei diesen Lebensmitteln sind Pestizide wie Kupfersulfat im Einsatz. Nur in diesem Fall sind die Gifte natürlichen Ursprungs, was aber nicht bedeutet, dass sie gesünder sind“, erklärt Jan Bahmann. Besser sei es, auf regionale und saisonale Produkte zurückzugreifen, die kurze Transportwege haben und zur jeweiligen Saison günstig angeboten werden. Zusätzlich dazu können teure Getränke durch Leitungswasser ersetzt, weniger Fleisch gegessen und selbst gekocht werden, anstatt in teuren Restaurants zu essen.

Vielseitige Lebensmittel zum kleinen Preis

Jan Bahmann rät, gleich beim Einkauf nicht nur zu sparen, sondern auch an die Gesundheit zu denken. Die folgenden Lebensmittel eignen sich dafür besonders gut: Zum einen rät der Experte dazu, seine Gerichte auf Kartoffeln aufzubauen. Sie sind in großen Mengen nicht nur sehr günstig, sondern lassen sich auch gut lagern und enthalten viele Mikronährstoffe. Kaum ein Gemüse lässt sich so vielseitig zubereiten wie die Kartoffel.

Auch Kichererbsen, Haferflocken oder Linsen sind preisgünstig und sehr gesund. Dabei sind Kichererbsen beispielsweise eine vegane Proteinquelle und eignen sich daher wunderbar als Fleischersatz. Zudem rät er, dass sich ein Blick in die Tiefkühltruhen des Supermarktes immer lohnt. Tiefgefrorenes Gemüse wie Kaisergemüse ist nicht nur um vieles günstiger, sondern auch frischer und nährstoffreicher. Gleiches gilt für tiefgefrorenes Obst, wie Beeren, die tiefgefroren hervorragend schmecken, aber keine Vitamine verlieren. Zuletzt eignet sich auch Thunfisch aus der Dose – er ist erschwinglich und bietet eine gute Proteinquelle.

Über Jan Bahmann:

Jan Bahmann ist Abnehmcoach und hilft gemeinsam mit seinem Team seinen Kundinnen dabei, langfristig abzunehmen und ihre Wohlfühlfigur zu erreichen. Die Besonderheit: Im Mittelpunkt des Coachings steht, neben der bloßen Gewichtsreduktion, vor allem der Aufbau eines neuen Bewusstseins für einen gesunden Lebensstil – ohne große Einschränkungen oder Verzicht. Weitere Informationen unter: https://janbahmann.de/

Pressekontakt:
Bahmann Coaching GmbH
Jan Bahmann
kontakt@janbahmann.de

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -