12.9 C
Wien
Mittwoch, 5. Oktober 2022

HZA-UL: Zoll kontrolliert Ferien-Rückreiseverkehr/35 Fälle von Goldschmuck-Schmuggel aus der Türkei

Top Neuigkeiten

Ulm (ots) –

Bei 14-tägigen Schwerpunktkontrollen des Rückreiseverkehrs an der Autobahn 8 bei Ulm-Dornstadt verzeichnete der Zoll insgesamt 72 Beanstandungen.

40 Strafverfahren leiteten die Beamten ein und versteuerten in 35 Fällen Goldschmuck (107 Schmuckstücke) aus der Türkei nach. Außerdem stellten die Zöllner über 11.000 Stück geschmuggelte Zigaretten und Zigarillos sowie ein Kilogramm Tabak sicher.

50.175 Euro Steuern erhoben die Fahnder nach. Zudem wurden Kleinmengen an Betäubungsmitteln entdeckt und verbotene Waffen, wie Schlagringe und Elektroschocker, sichergestellt.

Neben Zollbeamten aus Ulm waren auch Einheiten des Hauptzollamts Stuttgart und zwei Teams der Röntgentechnik im Einsatz, die sowohl Fahrzeuge als auch Gepäckstücke auf der Suche nach Schmuggelware durchleuchtet haben. Rauschgift- und Tabakspürhunde halfen bei der manuellen Nachsuche.

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Ulm
Pressesprecher
Hagen Kohlmann
Telefon: 0731-9648-10009
E-Mail: presse.hza-ulm@zoll.bund.de
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Ulm, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -