6.1 C
Wien
Freitag, 3. Februar 2023

HZA-UL: Zoll erwischt 29-jährigen Moldawier mit Luxus-Tafelgeschirr im Wert von über 16.000 Euro

Top Neuigkeiten

Ulm (ots) –

Zollbeamte einer Ulmer Kontrolleinheit haben am gestrigen Sonntag im Bereich Ulm in einem moldawischen Kleintransporter 3 Kartons mit Tafelgeschirr eines Luxusmarkenherstellers im Wert von 16.400 Euro entdeckt.

Der 29-jährige Fahrer gab an, das Geschirr zur Besitzerin nach Südwestdeutschland zu transportieren; Zolldokumente hatte er nicht dabei.

Weil er die fälligen Einfuhrabgaben in Höhe von rund 4500 Euro nicht entrichten konnte, informierten die Zöllner Fahrer und Auftraggeberin über die Sicherstellung des Porzellans. Um dies zu vermeiden, schickte die Dame eigens einen Fahrer mit dem Geld zur Kontrollstelle bei Ulm. Nach Bezahlung der Steuerschulden knappe drei Stunden später konnten beide die Weiterfahrt mitsamt Tafelgeschirr antreten.

Sowohl der Fahrer als auch die Eigentümerin der Ware müssen sich nun im Rahmen eines Strafverfahrens wegen Steuerhinterziehung verantworten.

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Ulm
Pressesprecher
Hagen Kohlmann
Telefon: 0731-9648-10009
E-Mail: presse.hza-ulm@zoll.bund.de
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Ulm, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -