5.8 C
Wien
Donnerstag, 25. Juli 2024

HZA-UL: Messer in Gürtelschnalle versteckt

Top Neuigkeiten

Ulm (ots) –

Ein in eine Gürtelschnalle integriertes Messer fanden Zollbeamte des Zollamts Donautal in einem Postpaket aus China. Der Empfänger des Pakets, ein 72-jähriger Mann aus Ulm, hatte den Gürtel im Internet bestellt.

Postpakete aus Nicht-EU Ländern werden vom Zoll kontrolliert. Nachdem der Mann das Paket unter Beisein der Zöllner geöffnet hatte, kam die metallische, ovale Gürtelschnalle mit Verzierungen zum Vorschein. Auffällig war, dass der mittlere Teil der Gürtelschnalle frei beweglich und zur Seite herausnehmbar war. Es stellte sich heraus, dass es sich dabei um kleines, verstecktes Klappmesser handelt.

Hieb- und Stichwaffen, die in einem alltäglichen Gegenstand versteckt werden, sind nach dem Waffengesetz verboten.
Gegen den Empfänger wurde vor Ort ein Strafverfahren eingeleitet und das Messer wurde sichergestellt. Der Mann zeigte sich kooperativ und einsichtig, die Straftat war ihm nicht bewusst.

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Ulm
Sarah Mayer
Telefon: 0731/9648-10007
E-Mail: [email protected]
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Ulm, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -