5.8 C
Wien
Sonntag, 19. Mai 2024

HZA-S: Illegale Beschäftigung auf Stuttgarter Baustelle

Top Neuigkeiten

Stuttgart (ots) –

Bereits Ende der vergangenen Woche haben Zollbeamte der Finanzkontrolle Schwarzarbeit auf der Baustelle für den neuen Stuttgarter Tiefbahnhof vier Personen entdeckt, die in Deutschland illegal beschäftigt waren. Die drei Männer und eine Frau waren auf dem Bauvorhaben gerade mit Maler- beziehungsweise mit Betonkosmetikarbeiten beschäftigt, als sie von den Zöllnern im Rahmen einer verdachtslosen Prüfung zu ihren Arbeitsverhältnissen befragt wurden. Die Beschäftigten gaben an, für eine deutsche beziehungsweise für eine portugiesische Firma tätig zu sein. Arbeitsgenehmigungen, die die Aufnahme einer Beschäftigung in Deutschland erlauben, konnten ein staatenloser Mann mit lettischem Aufenthaltstitel sowie zwei Männer und eine Frau aus Brasilien nicht vorlegen. Die Personen hielten sich somit illegal in der Bundesrepublik auf und mussten die Arbeiten unverzüglich einstellen. Das zuständige Ausländeramt wird die Personen nun umgehend zur Ausreise auffordern. Der Zoll ermittelt gegen die Arbeitgeber wegen illegaler Ausländerbeschäftigung.

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Stuttgart
Carolina Petersen
Telefon: 0711/922-2159
E-Mail: [email protected]
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Stuttgart, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -