5.8 C
Wien
Sonntag, 21. Juli 2024

HZA-S: Bauvorhaben in Stuttgart Weilimdorf geprüft

Top Neuigkeiten

Stuttgart (ots) –

Im Rahmen einer bundesweiten Schwerpunktprüfung des Zolls im Bausektor haben am vergangenen Mittwoch Zöllner der Finanzkontrolle Schwarzarbeit die Beschäftigungsverhältnisse auf einem Bauvorhaben in Stuttgart Weilimdorf geprüft. Auf dem Gelände entsteht durch Renovierungsarbeiten und ergänzende Neubauten derzeit ein Bürocampus. Bei den Zollprüfungen vor Ort trafen die 78 eingesetzten Zollbeamten sowie sechs Polizeibeamte 166 Arbeitnehmer an und befragten diese zu ihrer Tätigkeit. Nach derzeitigem Ermittlungsstand konnten folgende Verstöße registriert werden: Bei vier Arbeitern ergaben sich Verdachtsmomente, dass diese unterhalb der geltenden Mindestlohnbestimmungen bezahlt wurden. Sechs weitere Beschäftigte waren durch ihre Arbeitgeber nicht umgehend zur Sozialversicherung angemeldet wurden und bei zwei weiteren Beschäftigten besteht der Verdacht, dass für diese bereits über einen längeren Zeitraum keine Sozialabgaben entrichtet wurden. Insgesamt sechs Bauarbeiter konnten keine gültigen Aufenthaltspapiere vorlegen, welche die Aufnahme einer Beschäftigung in der Bundesrepublik gestatteten. Einer dieser Männer versuchte sich dabei der Prüfung zu entziehen, indem er sich in einem Lüftungsschacht vor den Zöllnern versteckte. Die Männer aus Südosteuropa müssen nun umgehend aus der Bundesrepublik ausreisen. Der Zoll hat gegen die beiden Arbeitgeber der illegal Beschäftigten Ermittlungsverfahren eingeleitet. Die Auswertungen des Hauptzollamts Stuttgart dauern an.

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Stuttgart
Pressesprecher
Thomas Seemann
Telefon: 0711-922-2324
E-Mail: [email protected]
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Stuttgart, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -