5.8 C
Wien
Sonntag, 16. Juni 2024

HZA-RO: Bundesweit mehr als 1.000 Einsatzkräfte der Finanzkontrolle Schwarzarbeit im Einsatz

Top Neuigkeiten

Rosenheim, Weilheim, Traunstein, Freilassing, Bad Tölz, Miesbach, Wasserburg (ots) –

Im Bereich der Gastronomiebranche waren im Rahmen eines komplexen Ermittlungsverfahrens des Hauptzollamts Rosenheim im Auftrag der Staatsanwaltschaft München II 36 Hauptzollämter für die Ausführung von bundesweit mehr als 170 Durchsuchungen im Zeitraum vom 21.03.2023 bis 23.03.2023 im Einsatz. Eingebunden waren so rund 1.000 Zolleinsatzkräfte der Finanzkontrolle Schwarzarbeit.
Sie beschlagnahmten dabei verfahrensrelevante Beweismittel gegen insgesamt 160 Beschuldigte. Ermittelt wird wegen des Vorwurfs der sogenannten „Scheinselbständigkeit“ und der illegalen Arbeitnehmerüberlassung.
Der Staatskasse und den Sozialversicherungsträgern sind Abgaben in Millionenhöhe entgangen.

Das Hauptzollamts Rosenheim zieht eine positive Bilanz. Die Durchsuchungen liefen ohne Zwischenfälle ab. Nun bleibt abzuwarten, was die Auswertung der Beweismittel für das sicher noch länger andauernde Ermittlungsverfahren bringen wird.

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Rosenheim
Marion Dirscherl
Telefon: 08031-3006-7100
E-Mail: [email protected]
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Rosenheim, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -