5.8 C
Wien
Samstag, 13. April 2024

HZA-OS: Osnabrücker Zoll stellt mehr als ein Kilogramm Marihuana sicher; Straßenverkaufswert von etwa 10.000 Euro

Top Neuigkeiten

Osnabrück (ots) –

1.050 Gramm Marihuana im Wert von rund 10.000 Euro entdeckten Osnabrücker Zöllner am Nachmittag des 13. März 2023 bei einer Fahrzeugkontrolle auf der Autobahn 30.

Die Ermittler überwachten den fließenden Verkehr aus den Niederlanden, als ein in Deutschland zugelassenes Fahrzeug ihr Interesse weckte. Sie leiteten den Pkw für eine Kontrolle auf den Parkplatz Waldseite Süd.

In der Befragung gaben die beiden Reisenden an, dass sie für zwei bis drei Stunden in Enschede (Niederlande) waren, um dort einzukaufen.

„Die bei unserem Einstieg in eine Kontrolle immer gestellte Frage nach verbotenen Gegenständen oder Betäubungsmitteln verneinten die Insassen des Pkws“, so Christian Heyer, Pressesprecher des Hauptzollamts Osnabrück.

Da die Ermittler einen starken Marihuanageruch aus dem Fahrzeug feststellten, entschlossen sie sich zu einer Intensivkontrolle des Autos. Dabei entdeckten die Beamten an mehreren Stellen im Innenraum des Pkws insgesamt rund 1.050 Gramm Marihuana.

Die Drogen wurden beschlagnahmt.

Gegen die beiden Reisenden wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Verdachts eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Die weiteren Ermittlungen hat das Zollfahndungsamt Essen – Dienstsitz Nordhorn – übernommen.

1 Bilddatei: Quelle Hauptzollamt Osnabrück

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Osnabrück
Pressesprecher
Christian Heyer
Telefon: 0541-330 – 1006
E-Mail: [email protected]
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Osnabrück, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -