5.8 C
Wien
Sonntag, 19. Mai 2024

HZA-N: Pulver im Paket: Nürnberger Zoll stellt Rauschgift – Grundstoff sicher

Top Neuigkeiten

Nürnberg (ots) –

25 Kilogramm eines Grundstoffes für Ecstasy – Tabletten stellte die Kontrolleinheit Verkehrswege des Hauptzollamts Nürnberg am 14. Februar bei einer Kontrolle in einem Nürnberger Paketverteilzentrum sicher.

Der Blick der Zöllnerinnen und Zöllner fiel dort auf ein Paket aus Ungarn, in dem sich auf dem Röntgenbild Unregelmäßigkeiten zeigten.
Bei der Öffnung des Pakets kam eine Plastiktüte mit weißem Pulver zu Tage, das sich bei einer schnellen Analyse im Spektrometer als Piperonylmethylketon und somit als Grundstoff für die Herstellung von Ecstasy – Tabletten entpuppte.

Das Paket wurde sichergestellt und der Fall an die Gemeinsame Ermittlungsgruppe Rauschgift (GER) Nordbayern des Zollfahndungsamtes München und des Bayerischen Landeskriminalamtes übergeben, die die weiteren Ermittlungen übernahm.
.

Ein zweites Paket mit gleichem Inhalt auf dem Weg in die Niederlande war bereits weitergeleitet worden, konnte jedoch von einer Kontrolleinheit des Hauptzollamts Dortmund noch aus dem Verkehr gezogen werden.

Die insgesamt 50 Kilogramm Grundstoff hätten für die Herstellung von bis zu 240.000 Tabletten mit einem Straßenverkaufspreis von knapp zwei Millionen Euro ausgereicht.

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Nürnberg
Pressesprecherin
Martina Stumpf
Telefon: 0911-9463-1118
E-Mail: [email protected]
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Nürnberg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -