9.8 C
Wien
Mittwoch, 5. Oktober 2022

HZA-N: Die Aufgabenbereiche des Zolls – so vielfältig wie seine Aufgriffe im März

Top Neuigkeiten

Nürnberg (ots) –

>> Hinweis für die Medien: Der PM ist eine Bilderstrecke mit 11 Fotos beigefügt. <<

Unverzollte Hundewelpen und Waren im Wert von knapp 3.700 Euro, rund 29 Kilogramm unversteuerter Wasserpfeifentabak in Shisha-Bars, 11.800 Schmuggelzigaretten in drei Fahrzeugen – so ein Teil der März – Bilanz der Nürnberger Zöllnerinnen und Zöllner. Dazu noch 48 Liter unversteuerter Alkohol, 300 Liter Heizöl verbotenerweise im Tank eines Mähdreschers und selbst Kleinstmengen wie zwei Gramm Marihuana, im Schuh versteckt – auch dies brachten die Kontrollen zu Tage. Außerdem wurden in Paketsendungen unter anderem 70 Fläschchen gefälschte Markenparfüms sowie 4.000 Stück und 2,2 Liter Dopingmittel entdeckt.

"Die Vielfalt dieser Aufgriffe nur im März macht das große Aufgabenspektrum des Zolls allein im Bereich der Kontrollen deutlich", so Martina Stumpf, Pressesprecherin des Hauptzollamts Nürnberg.
"Der Zoll hat tagtäglich ein wachsames Auge auf die Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften. Offene Grenzen bedeuten nicht freie Fahrt etwa für Zigarettenschmuggler oder Drogenkuriere. Da haben wir was dagegen: nämlich unsere Kontrolleinheiten".
Beim Hauptzollamt Nürnberg überwacht zum Beispiel die 15-köpfige Kontrolleinheit Verkehrswege u.a. rund 600 Kilometer Autobahn, Händler verbrauchsteuerpflichtiger Waren wie Shisha-Bars, sowie Paketsendungen aus dem EU-Ausland.

Von der Nacherhebung der Abgaben für unverzollte Waren, über das Erkennen gefälschter Markenartikel oder geschützter Tierarten, das Auffinden von – mal mehr, mal weniger – raffiniert versteckten Schmuggelzigaretten bis hin zu sogenannten "Kraftstoffkontrollen": die Zöllnerinnen und Zöllner sind täglich im Einsatz zum Schutz von Bürgerinnen und Bürger, für Steuer- und Abgabengerechtigkeit und gegen Schmuggel und Kriminalität.

Für die vielfältigen Aufgaben sucht der Zoll übrigens stets engagierte Nachwuchs-kräfte. Für einen Ausbildungs- bzw. Studienbeginn zum 01.08.2023 nimmt das Hauptzollamt Nürnberg bis zum 15. September dieses Jahres Bewerbungen entgegen.

Ausführliche Informationen zu den weiteren Aufgaben des Zolls finden Sie auch unter www.zoll.de. Zu Ausbildung und Studium beim Zoll unter www.zoll-karriere.de.

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Nürnberg
Pressesprecherin
Martina Stumpf
Telefon: 0911-9463-1118
E-Mail: presse.hza-nuernberg@zoll.bund.de
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Nürnberg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -