5.8 C
Wien
Sonntag, 21. Juli 2024

HZA-MS: Zoll Münster stellt illegale Potenzmittel an der Autobahn 3 sicher / Medikament in Deutschland nicht zugelassen

Top Neuigkeiten

Münster (ots) –

300 Schachteln mit insgesamt 2.100 Einzeldosen eines in der EU nicht zugelassenen Potenzmittels hat der Zoll Münster auf einem Rastplatz an der Autobahn 3 bei Hamminkeln sichergestellt. Der Zoll leitete gegen die Insassen eines Transporters Strafverfahren ein.

Beschäftigte der Kontrolleinheit Verkehrswege des Hauptzollamts Münster hatten sich am Dienstagabend (26.02.2024) zur Kontrolle eines niederländischen Kleintransporters auf einem Rastplatz an der BAB 3 in Höhe von Hamminkeln entschieden. Die beiden Insassen, zwei 38- und 29-jährige Männer, saßen vor dem Fahrzeug auf einer Bank.

Versteckt unter verschiedenen Kartons mit Lebensmitteln fand der Zoll einen weiteren Karton, der laut dem Fahrer des Kleintransporters Honig enthalten sollte. Stattdessen fanden die Zollbeamten insgesamt 300 Packungen mit je sieben Einheiten eines in der EU nicht zugelassenen Potenzmittels.

„Medikamente, die in Deutschland nicht zugelassen sind, unterliegen nicht der hier vorgeschriebenen medizinischen Kontrolle. Das bedeutet, dass nicht nur die Wirksamkeit fraglich ist, sondern auch die Gefahr schwerer Nebenwirkungen besteht“, erklärt Michael Kruthoff, Leiter des Sachgebiets Kontrollen beim Hauptzollamt Münster, das Risiko für die Einfuhr nicht zugelassener Präparate. „Die Verwendung könnte daher schwere Gesundheitsschäden mit sich bringen.“

Der Zoll stellte die Potenzmittel sicher und eröffnete Strafverfahren gegen die beiden Männer. Diese durften im Anschluss ihre Fahrt fortsetzen.

Die weiteren Ermittlungen hat das Zollfahndungsamt in Essen übernommen.

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Münster
Verena John
Telefon: 0251/4814-1306
E-Mail: [email protected]
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Münster, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -