11 C
Wien
Freitag, 30. September 2022

HZA-MS: Gemüseeinkauf für den Vater entpuppt sich als Zigarettenschmuggel / Hauptzollamt Münster sichert über 50.000 unversteuerte Zigaretten

Top Neuigkeiten

Münster (ots) –

Beim Kontrolldienst auf der A 31 in Richtung Oberhausen erwischten Zöllner des Hauptzollamtes Münster einen 36-jährigen Mann in seinem Auto, der laut eigenen Angaben Gemüse zu seinem erkrankten Vater fahren wollte. Als der Mann auf dem Rastplatz gebeten wurde, seinen Kofferraum zu öffnen, fanden die Zöllner statt des gesunden Gemüses neun Kartons mit unversteuerten Zigaretten.

Obwohl der Fahrer den Zöllnern gegenüber vorab verneint hatte, verbrauchsteuerpflichtige oder verbotene Ware dabei zu haben, stellten die Zollbeamten schnell fest, dass sich in den teilweise geöffneten Kartons Zigarettenverpackungen verbargen. In Summe verzeichneten sie nach Überprüfung aller Kartons 260 Stangen à 200 Zigaretten polnischer Herkunft. Diese 52.000 unversteuerten Zigaretten wurden sichergestellt und der Mann zur weiteren Klärung des Sachverhalts an die Zollfahndung übergeben. Es erwartet ihn ein Steuerstrafverfahren sowie eine Tabaksteuernachzahlung in Höhe von etwa 9.500 Euro.

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Münster
Nicole Thomsen
Telefon: 0251 / 4814 ? 1309
E-Mail: nicole.thomsen@zoll.bund.de
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Münster, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -