13 C
Wien
Montag, 3. Oktober 2022

HZA-M: Zoll zieht kiloweise Fleisch aus dem Verkehr

Top Neuigkeiten

München (ots) –

Im Rahmen einer Gepäckkontrolle einer aus Togo kommenden Großfamilie, machten Zöllner am Flughafen München Mitte Juli eine besondere Entdeckung. Insgesamt sieben Kilogramm Fleisch von vermutlich Rindern und Lämmern, darunter Rinderhaut, Hufe mit Fleischanhaftungen sowie Gebisse mit und ohne Fleisch befanden sich in den zahlreichen Gepäckstücken der Reisenden.

Das Fleisch war aufgrund tierseuchenrechtlicher Regelungen nicht einfuhrfähig. Zudem war bereits ein Insektenbefall an den Fleischstücken erkennbar. Es wurde eingezogen und anschließend der fachgerechten Vernichtung zugeführt.

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt München
Pressesprecher
Thomas Meister
Telefon: 089 – 975 90717
E-Mail: Thomas.Meister2@zoll.bund.de
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt München, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -