5.8 C
Wien
Dienstag, 23. April 2024

HZA-LÖ: Gemeinsame Pressemitteilung des Hauptzollamts Lörrach und der Staatsanwaltschaft Freiburg -Zweigstelle Lörrach- Zollhund erschnüffelt 951 Gramm Kokain und weitere Drogen

Top Neuigkeiten

Lörrach (ots) –

Mitte Mai erschien ein 40-Jähriger polnischer Staatangehöriger mit einem Mietwagen zur Einreise beim Zollamt Weil am Rhein-Autobahn. Die verdachtsunabhängige Zollkontrolle des Reisenden führte zur Beschlagnahme einer größeren Menge Kokain, Amphetamin und Crystal Meth.
Der Mann gab zunächst an, er sei bei seiner Freundin in Lausanne zu Besuch gewesen und sei auf der Rückreise nach Polen, anmeldepflichtige Waren führe er nicht mit sich. Die Kontrolle des Fahrzeugs in der Zollamtsgarage, bei der ein Zollhund eingesetzt wurde, führte zum Auffinden von 30,6 Gramm Amphetamin, 1 Gramm Kokain und 5,9 Gramm Crystal Meth. Bei der körperlichen Durchsuchung des Reisenden wurde weiteres Crystal Meth und im mitgeführten Gepäck 951 Gramm Kokain in sogenannten Bodypacks, mit Drogen befüllten Latexfingerlingen, aufgefunden.
Gegen den Mann wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Lörrach – Zweigstelle Lörrach – erließ der zuständige Ermittlungsrichter gegen den Tatverdächtigen einen Untersuchungshaftbefehl. Die Ermittlungen dauern derzeit an.

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Lörrach
Maya Jehle
Telefon: 07621 941-1210
E-Mail: [email protected]
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Lörrach, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -