5.8 C
Wien
Sonntag, 16. Juni 2024

HZA-LÖ: Eistee entpuppt sich als Marihuana

Top Neuigkeiten

Lörrach (ots) –

Anfang November 2022 kontrollierten Zollbeamte des Hauptzollamts Lörrach am Zollamt Weil am Rhein-Friedlichen zwei junge Männer bei der Eineise ins Bundesgebiet. Hierbei wurde eine größere Menge Marihuana sowie ein verbotenes Springmesser festgestellt.

Auf die Frage der Zollbeamten nach mitgeführten Waren meldeten die Männer, 31 und 32 Jahre alt, lediglich Eistee an. Sie hätten einen Freund in der Schweiz besucht und befänden sich auf der Rückreise aus Basel. Bei der Kontrolle des Fahrzeugs konnten die Beamten in der Reserveradmulde zwei Einkaufstüten mit einer größeren Menge, etwa 3,3 Kilo, Betäubungsmittel, offensichtlich Marihuana, als auch ein Springmesser, welches sich unter dem Fahrersitz befand, feststellen.

Gegen die beiden Reisenden wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz als auch der Abgabenordnung eingeleitet. Nachdem die Betäubungsmittel und das Springmesser sichergestellt wurden, konnten die Männer ihre Reise fortführen. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Lörrach
Maya Jehle
Telefon: 07621-170-2210
E-Mail: [email protected]
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Lörrach, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -