1.3 C
Wien
Mittwoch, 8. Februar 2023

HZA-LA: Wahre Identität bei Kontrolle aufgedeckt Landshuter Zoll erfolgreich

Top Neuigkeiten

Landshut (ots) –

Bereits im Oktober 2022 kontrollierte die Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Hauptzollamts Landshut einen Pizzalieferdienst aus dem Landkreis Landshut. Im Personalbereich der Lokalität wurde ein indischer Staatsangehöriger angetroffen, der zunächst behauptete nur zu Besuch in Deutschland zu sein. Der Mann wies sich mit seinem Reisepass und einem Aufenthaltstitel aus einem anderen EU-Staat aus. Die genauere Überprüfung der Personalien des Mannes ergab multiple Personentreffer. Unter einer der Tarnidentitäten war ein offener Vollstreckungshaftbefehl eingetragen, da sich der Mann im Jahr 2017 mit einem gefälschten Reisepass und ohne Aufenthaltstitel im Bundesgebiet aufgehalten hatte. Der Vollstreckungshaftbefehl mit der noch offenen Geldstrafe wurde von dem 46-jährigen beglichen.
Bei einer nachfolgenden Überprüfung konnte dem Mann zudem die unerlaubte Erwerbstätigkeit in besagter Liefergastronomie nachgewiesen werden.
Es wurde Strafanzeige wegen des Verdachts des unerlaubten Aufenthalts ohne Aufenthaltstitel gestellt. Der Mann wurde dem Ausländeramt übergeben, das die Ausreise verfügte.
Gegen den Arbeitgeber wurde eine Strafanzeige wegen Beihilfe zu dieser Tat und der unerlaubten Ausländerbeschäftigung eingereicht.
Durch die Kontrolle im Oktober 2022, bei der sich der Mann mit seinen echten Personalien- und Dokumenten auswies, konnte die Verbindung zu den früheren Identitäten hergestellt werden und die wahre Identität des Mannes 21 Jahre nach seiner erstmaligen Erfassung in Deutschland zweifelsfrei geklärt werden. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Landshut
Pressesprecherin
Telefon: 0871-806-1031
E-Mail: presse.hza-landshut@zoll.bund.de
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Landshut, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -