-1.2 C
Wien
Sonntag, 3. Dezember 2023

HZA-KR: Krefelder Zoll stellt 1,1 kg Kokain sicher – Festnahme! Zollhund Gunnar schlug sofort an

Top Neuigkeiten

Krefeld (ots) –

Am Donnerstag, den 13.07.2023, kontrollierten Zöllnerinnen und Zöllner der Kontrolleinheit Verkehrswege Kaldenkirchen des Hauptzollamts Krefeld auf der Autobahn 52, nahe der deutsch-niederländischen Grenze (Gemeinde Niederkrüchten), eine mit einem Pkw aus den Niederlanden einreisende männliche Person.
Die Einsatzkräfte lotsten dazu den mit luxemburger Kennzeichen versehenen Pkw aus dem fließenden Verkehr. Bei dem Fahrer handelte es sich um einen 36-jährigen albanischen Staatsbürger mit Wohnsitz in Albanien.

Die Frage nach mitgeführten verbotenen Gegenständen, insbesondere Waffen und Betäubungsmittel, sowie Barmittel von mehr als 10.000 Euro, wurde von dem Reisenden verneint. Darauf gab er an, dass der Zweck der Reise der Kauf des Autos sei, dass er nun nach Albanien überführen wolle.

Zur weiteren Kontrolle des Fahrzeuges wurde dann Rauschgiftspürhund Gunnar eingesetzt. Dieser schlug unmittelbar positiv im Bereich der Rücksitzbank an.
Insgesamt konnten dann unter der Sitzfläche 1.117 Gramm Kokain sichergestellt werden. Das Kokain befand sich in einem mit Paketband umwickelten Päckchen.
Der Straßenverkaufswert für die Menge Kokain beläuft sich derzeit auf über 85.000 Euro.

Die Kontrollkräfte leiteten ein Steuerstrafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ein und nahmen den Beschuldigten fest.

Weitere Überprüfungen ergaben, dass die Person bereits im Schengen-Raum zur Fahndung ausgeschrieben war.
Der Beschuldigte wurde im Anschluss dem Zollfahndungsamt Essen übergeben, das in diesem Fall die Ermittlungen übernimmt.

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Krefeld
Stefan Frisch
-Pressesprecher-
Telefon: 02151 – 850 10600
E-Mail: [email protected]
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Krefeld, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -