5.8 C
Wien
Samstag, 18. Mai 2024

HZA-KA: Drogen in Kühlbox geschmuggelt / Karlsruher Zöllner werden auf Autobahn fündig

Top Neuigkeiten

Karlsruhe (ots) –

Karlsruher Zöllner finden bei einer Routinekontrolle vier Kilogramm Drogen, unter anderem in einer Kühlbox mit doppeltem Boden. Der Fahrer des Fahrzeugs wurde aufgrund dessen festgenommen.

Bereits in der vergangenen Woche kontrollierten Beamte des Hauptzollamts Karlsruhe auf der Autobahn 5 bei Karlsruhe einen PKW mit spanischer Zulassung.
Der Fahrer des Fahrzeugs, der laut eigenen Angaben auf dem Weg von Spanien nach Belarus unterwegs war, gab an, keinerlei verbotene Waren mit sich zu führen.

Jedoch entdeckten die Beamten zehn verdächtige „Pakete“, die im kompletten Fahrzeug versteckt waren, darunter in einem doppelten Boden in einer Kühlbox.

Insgesamt wurden im Fahrzeug drei Kilogramm Marihuana und ein Kilogramm Haschisch aufgefunden. Des Weiteren fanden die Zöllner 16 Gramm Kokain, versteckt am Körper des Fahrers und eine Feinwaage, die offensichtlich zum Abwiegen der Betäubungsmittel bestimmt ist.

Der 62-jährige Fahrer wurde umgehend festgenommen und gegen ihn ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Verbot der Einfuhr von Waren, die dem Betäubungsmittelgesetz unterliegen, eingeleitet.

Die weiteren Ermittlungen werden nunmehr im Auftrag der Staatsanwaltschaft von der Zollfahndung übernommen.

Inzwischen wurde gegen den 62-Jährigen ein Haftbefehl wegen der Einfuhr von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge erlassen.
Das Gesetz sieht in diesem Fall eine Freiheitsstrafe von nicht unter zwei Jahren vor.

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Karlsruhe
Alina Holm
Telefon: 0721/1833-1072
E-Mail: [email protected]
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -