5.8 C
Wien
Sonntag, 19. Mai 2024

HZA-H: Artenschutz im Koffer – Zoll Hannover verhindert Korallen-Schmuggel

Top Neuigkeiten

Hannover (ots) –

Zwei Kilogramm an Korallenbruchstücken entdeckten die Zöllnerinnen und Zöllner der Kontrolleinheit Flughafen vom Hauptzollamt Hannover am Dienstag, den 21. November 2023, im Gepäck einer Reisenden aus Indonesien.
Die insgesamt 18 gefundenen Korallenbruchstücke stehen unter Artenschutz und dürfen ohne die erforderlichen Dokumente nicht eingeführt werden.

„Bedauerlicherweise ist das nicht der einzige Artenschutz-Fall der vergangenen Woche. Am gleichen Tag, dem 21. November 2023, fanden meine Kolleginnen und Kollegen bei einem weiteren Reisenden aus den USA elf Korallenbruchstücke“, so Joline Kassner, Pressesprecherin des Hauptzollamts Hannover.

Die Steinkoralle steht nach dem Washingtoner Artenschutzübereinkommen unter Artenschutz und darf nur mit denen für die Einfuhr erforderlichen Dokumenten eingeführt werden.
Die weitere Bearbeitung der Sachverhalte übernimmt nun das Bundesamt für Naturschutz. Die Korallenbruchstücke wurden durch den Zoll sichergestellt.

Zusatzinformation:

Weitere Informationen rund um das Thema Reiseverkehr und Artenschutz erhalten Sie unter www.zoll.de.

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Hannover
Joline Kassner
Telefon: 0511/ 5469 – 1682
E-Mail: [email protected]
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Hannover, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -