16 C
Wien
Montag, 3. Oktober 2022

HZA-F: Finanzkontrolle Schwarzarbeit kontrolliert Frankfurter Gastronomiebetriebe und Bau-stellen- Neun vorläufige Festnahmen in einer Woche wegen illegalen Aufenthaltes

Top Neuigkeiten

Frankfurt am Main (ots) –

In der 35. Kalenderwoche führte die Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Hauptzollamtes Frankfurt am Main Kontrollen im Bau- und Gastronomiegewerbe durch. Schwerpunkt der Kontrollen war das Aufdecken von Schwarzarbeit und illegaler Beschäftigung sowie die Kon-trolle, ob der gesetzlich bzw. tariflich vorgeschriebene Mindestlohn gezahlt wird.
Am Dienstag wurden auf einem Bauvorhaben in Frankfurt am Main insgesamt 16 Arbeitneh-mer von vier verschiedenen Firmen zu ihren Beschäftigungsverhältnissen befragt. Dabei kam es zu insgesamt fünf vorläufigen Festnahmen von Arbeitnehmern mit serbischer bzw. bosni-scher Staatsangehörigkeit im Alter zwischen 22 und 57 Jahren, die sich mutmaßlich illegal in Deutschland aufhielten und hier nicht arbeiten durften.

Am Mittwoch und Donnerstag wurden Kontrollen in Gastronomiebetrieben, zum Teil in Zu-sammenarbeit mit der Polizei, im Frankfurter Stadtgebiet durchgeführt. Es wurden insgesamt 14 Arbeitnehmer in vier Betrieben zu ihren Beschäftigungsverhältnissen befragt. Dabei kam es zu vier weiteren vorläufigen Festnahmen von Arbeitnehmern mit marokkanischer, bzw. in-discher Staatsangehörigkeit im Alter zwischen 37 und 47, die sich mutmaßlich illegal in Deutschland aufhielten und hier nicht arbeiten durften. Zwei der Arbeitnehmer waren bereits in der jüngsten Vergangenheit wegen illegalen Aufenthalts bei der Polizei und dem Zoll in Er-scheinung getreten.

Gegen diese Arbeitnehmer sowie die betreffenden Arbeitgeber wurden Strafverfahren einge-leitet. Die Ermittlungen dauern an.

Zusatzinformation:

Das Hauptzollamt Frankfurt am Main ist zertifizierter Arbeitgeber nach dem audit „berufundfamilie“. Wir bieten Ausbildungsplätze an. Näheres unter www.zoll.de – Beruf und Karriere

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Frankfurt am Main
Stabsstelle Kommunikation
Christine Straß
Telefon: 069 / 690 73396
E-Mail: presse.hza-ffm@zoll.bund.de
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -