5.8 C
Wien
Donnerstag, 22. Februar 2024

HZA-EF: Versteck aufgeflogen – auch Magnetismus schützt vor Strafe nicht

Top Neuigkeiten

Erfurt (ots) –

Zöllner*innen der Kontrolleinheit Verkehrswege Annaberg-Buchholz des Hauptzollamtes Erfurt haben in den Abendstunden des 28.12.2022 im Stadtgebiet Johanngeorgenstadt einen 19-jährigen Deutschen aus dem Erzgebirgskreis einer Fahrzeugkontrolle unterzogen. Die routinemäßige Frage nach mitgeführten und verbotenen Gegenständen verneinte der junge Mann, sein Auto wurde anschließend genauer in Augenschein genommen.

Dabei bewiesen die tätigen Zöllner*innen ein echtes Adlerauge und brachten ein nur ein paar Zentimeter messendes, magnetisches Röhrchen zum Vorschein, welches sich unter dem Fahrzeug an einem Schweller befand. Der ungewöhnliche Befestigungsort konnte schnell erklärt werden, da sich in dem Röhrchen in Zellstoff eingewickelte 4,3 Gramm Crystal befanden. Das Röhrchen und das Betäubungsmittel wurden beschlagnahmt.

Den Fahrzeugführer erwartet nunmehr ein Strafverfahren, die Weiterbearbeitung erfolgt beim Hauptzollamt Erfurt.

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Erfurt
Edmund Held
Telefon: 0361/60176-117
E-Mail: [email protected]
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Erfurt, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -