25.1 C
Wien
Freitag, 22. September 2023

HZA-DO: Festnahme in Bochumer Pizzeria / Zoll beendet illegalen Aufenthalt und illegale Beschäftigung

Top Neuigkeiten

Bochum (ots) –

Am 11.05.2023 überprüften Beamte der Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Hauptzollamts Dortmund eine Pizzeria in Bochum.

Dort in der Küche arbeitete auch ein Mann aus Sri Lanka. Der 38-Jährige hatte nur einen italienischen Aufenthaltstitel dabei. Damit hätte er sich als Tourist bis maximal 90 Tage hier aufhalten können. Eine Erwerbstätigkeit wäre ihm nur mit Erlaubnis der Ausländerbehörde gestattet gewesen, diese Erlaubnis hatte er aber nicht.

Die Zöllner leiteten gegen ihn ein Strafverfahren wegen des Verdachts auf illegalen Aufenthalt ohne Aufenthaltstitel ein. Der Mann wurde vorläufig festgenommen und mittels Dolmetscher vernommen. Über seinen weiteren Verbleib entscheidet nun die zuständige Ausländerbehörde. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Seinen Arbeitgeber erwarten Verfahren wegen der Beihilfe zum illegalen Aufenthalt und der illegalen Beschäftigung von Arbeitnehmern ohne gültige Arbeitsgenehmigung. Ihm droht eine Freiheitsstrafe bis zu zehn Jahren. Zusätzlich ist ein Bußgeld bis zu 500.000 Euro möglich.

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Dortmund
Nicolai Prowe
Telefon: 0231-9571-1030
E-Mail: presse.hza-dortmund@zoll.bund.de
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Dortmund, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -