11.3 C
Wien
Donnerstag, 6. Oktober 2022

HZA-DD: 22. Mai 2022- Internationaler Tag der biologischen Vielfalt

Top Neuigkeiten

Dresden (ots) –

Deklariert als „home decor“ zog im März 2021 eine Waldohreule in einer Postsendung aus der Ukraine die Aufmerksamkeit der Zöllner an der Abfertigungsstelle des Zolls in Radefeld auf sich.
Zollbeamte am Flughafen Leipzig/Halle verhinderten im Dezember des letzten Jahres den Schmuggel von 15 Hornstücken des afrikanischen Nashorns.

Dies sind nur zwei von insgesamt 212 Verstößen gegen das Washingtoner Artenschutzübereinkommen, die die Beamten des Hauptzollamtes Dresden im vergangenen Jahr aufgedeckt haben. Im Jahr 2021 erfolgte die Sicherstellung von knapp 2.000 artengeschützten Tieren und Pflanzen sowie daraus hergestellten Waren. Darunter befanden sich unter anderem Erzeugnisse aus Elfenbein, Elefantenhäute, Reptilienleder und Adlerholz.

Die Arbeit des Zolls trägt maßgeblich zum Erhalt der vom Aussterben bedrohten Arten bei. Artgeschützte Tiere und Pflanzen sowie daraus hergestellte Waren, die verbotswidrig ein- oder ausgeführt werden, werden von den Zollbehörden beschlagnahmt. Dabei ist es unerheblich, ob die Waren privat oder gewerblich im Reiseverkehr, im Postverkehr oder auf anderen Wegen transportiert werden.

Um das Bewusstsein für die biologische Vielfalt und ihre Bedeutung für den Menschen zu stärken, haben die Vereinten Nationen den 22. Mai zum Internationalen Tag der biologischen Vielfalt ausgerufen. Gerade im Hinblick auf die anstehende Reisezeit appelliert dieser Tag insbesondere an das Bewusstsein künftiger Urlauber. „Nur wenn die Nachfrage ausbleibt und es somit keinen Markt mehr für diese Waren gibt, wird auch der zerstörende Handel mit seltenen Tieren und Pflanzen aufhören“, so Anne-Georgia Heppner, Pressesprecherin des Hauptzollamtes Dresden.

Weitere Informationen zum Artenschutz finden Sie auf der Website www.artenschutz-online.de und auf unserer Website www.zoll.de unter anderem im Bereich „Reisen“.

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Dresden
Anne-Georgia Heppner
Telefon: 0351 8161-1039
E-Mail: anne-georgia.heppner@zoll.bund.de
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Dresden, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -