2.1 C
Wien
Donnerstag, 2. Februar 2023

HZA-BI: Zollhund „Skadi“ mit feinem Näschen Bielefelder Zöllner finden Drogen bei Fahrgast im Reisebus

Top Neuigkeiten

Bielefeld (ots) –

In der Nacht des 15.12.2022 wählten Zöllner des Hauptzollamts Bielefeld, Kontrolleinheit Verkehrswege Bielefeld, einen aus den Niederlanden kommenden Reisebus für eine Kontrolle aus, den sie daraufhin aus dem fließenden Verkehr der Bundesautobahn 30, Fahrt-richtung Hannover, an der Anschlussstelle Bad Oeynhausen Nord auf einen Firmenparkplatz leiteten.
Im Bus befanden sich neben den beiden Fahrern insgesamt 25 Reisende.
Das komplette Gepäck und die Fahrgäste wurden durch den sich im Dienst befindenden Zollhundeführer und seinem Zollhund „Skadi“ auf das Vorhandensein von Betäubungsmitteln überprüft.
Schon nach kurzer Zeit hatte „Skadi“ die Fährte aufgenommen und zeigte an einem Gepäckstück sowie bei einem männlichen Reisenden an.
Im Gepäckstück, welches dem Mann gehörte, wurde nichts gefunden.
Bei der anschließenden körperlichen Durchsuchung entdeckten die Beamten aber in einer unter der Kleidung versteckten Bauchtasche sowie in der getragenen Unterhose insgesamt gut 100 Gramm Haschisch, 10 Gramm Kokain sowie 311 Ecstasy-Tabletten.
Die Drogen wurden sichergestellt und der 18-jährige kroatische Staatsangehörige wurde vorläufig festgenommen.
Er befindet sich derzeit in Untersuchungshaft.
Die weiteren Ermittlungen führt das Zollfahndungsamt Hannover im Auftrag der Staatsanwaltschaft Bielefeld.

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Bielefeld
Ralf Wagenfeld
Telefon: (0521) 3047-1095
E-Mail: ralf.wagenfeld@zoll.bund.de
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Bielefeld, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -