5.8 C
Wien
Donnerstag, 22. Februar 2024

HZA-A: 103,9 Millionen Euro Schaden aufgedeckt Hauptzollamt Augsburg präsentiert die Jahresstatistik 2022 der Finanzkontrolle Schwarzarbeit

Top Neuigkeiten

Augsburg/Schwaben (ots) –

Die Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS) des Hauptzollamts Augsburg, mit weiteren Standorten in Ingolstadt, Kempten und Lindau, leistete im Jahr 2022 einen herausragenden Beitrag zur Bekämpfung der Schwarzarbeit und illegalen Beschäftigung.

Im vergangenen Jahr wurden von der Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Hauptzollamts Augsburg über 3.100 Strafverfahren und knapp über 1.000 Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Der festgestellte finanzielle Schaden aus den daraus resultierenden straf- und bußgeldrechtlichen Ermittlungen liegt bei 103,9 Millionen Euro. Zudem wurden Freiheitsstrafen von insgesamt 35 Jahren (420 Monate) erwirkt.

„Die Prüfungen und anschließenden Ermittlungen tragen dazu bei, dass Sozialversicherungsbeiträge und Steuern gleichmäßig abgeführt, Sozialleistungen nicht zu Unrecht bezogen, der Mindestlohn gezahlt und die vorgeschriebenen Arbeitsbedingungen eingehalten werden“, so Hans-Henning Kühne, Leiter des Hauptzollamts Augsburg.

Die Kontrollen der FKS werden sowohl als verdachtsunabhängige Spontanprüfungen, als Initiativprüfung aus Anlass eigener Risikoeinschätzungen, insbesondere in von Schwarzarbeit besonders betroffenen Branchen, wie auch als hinweisbezogene Prüfmaßnahmen oder als Schwerpunktprüfungen bestimmter Branchen und Gewerbezweige durchgeführt. Die FKS hat bundesweite und regionale Schwerpunktprüfungen mit einem erhöhten Personaleinsatz unter anderem im Baugewerbe, im Friseurhandwerk sowie im Gaststätten- und Beherbergungsgewerbe und der Taxi- und Mietwagenbranche vollzogen.

Jahresergebnisse der FKS des Hauptzollamts Augsburg im Einzelnen

Finanzkontrolle Schwarzarbeit 2021 2022
Prüfung von Arbeitgebern 1.341 1.424
Eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Straftaten 2.543 3.142
Abgeschlossene Ermittlungsverfahren wegen Straftaten 2.376 2.896
Eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Ordnungswidrigkeiten 982 1.003
Abgeschlossene Ermittlungsverfahren wegen Ordnungswidrigkeiten 843 893
Schadenssumme im Rahmen der straf- und bußgeldrechtlichen Ermittlungen (in Mio. EUR) 11,9 103,9

Foto: Symbolfoto: Hauptzollamt Augsburg – Finanzkontrolle Schwarzarbeit

HINWEIS: Der Bezirk des Hauptzollamts Augsburg umfasst den gesamten Regierungsbezirk Schwaben und Teile von Oberbayern, wie den Raum Ingolstadt.

Weitere Informationen zu den Aufgaben des Zolls finden Sie unter www.zoll.de
Der Zoll bildet aus: www.zoll-karriere.

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Augsburg
Anna-Lena Kurzmann
Telefon: 0821/5012-225
E-Mail: [email protected]
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Augsburg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -