5.8 C
Wien
Samstag, 13. April 2024

Familiendrama und Antikriegsfilm: 3sat zeigt den ukrainisch-türkischen Spielfilm „Klondike“

Top Neuigkeiten

Mainz (ots) –

Regisseurin Maryna Er Gorbach erzählt in ihrem preisgekrönten Film „Klondike“ (Ukraine/Türkei 2022) die Geschichte eines Paares, das 2014 in einem Dorf an der ukrainisch-russischen Grenze lebt, ihr erstes Kind erwartet und schließlich zwischen die Fronten gerät. 3sat wählte den Film im Rahmen seiner Kooperation mit dem Wiesbadener Festival des mittel- und osteuropäischen Films „goEast“ 2022 zur Ausstrahlung in seinem Programm aus. Nun wird der Film anlässlich der diesjährigen „goEast“-Ausgabe (26. April bis 2. Mai) am Samstag, 22. April 2023, um 22.45 Uhr als deutsche Free-TV-Premiere zu sehen sein. Der Film steht von Freitag, 21. April 2023, 22.00 Uhr, bis Montag, 22. Mai 2023, 23.59 Uhr, in der 3satMediathek. „Klondike“ bewegt sich im Spannungsfeld zwischen Familiendrama und Antikriegsfilm und erzählt vom Widerstand einer schwangeren Frau gegen die brutalen Realitäten eines Krieges.

Die ukrainische Regisseurin Maryna Er Gorbach erzählt eine Geschichte von beklemmender Aktualität, indem sie rückblickend die Geburtsstunde des gegenwärtigen Krieges vor Augen führt. Irka (Oxana Cherkashyna) und Tolik (Sergiy Shadrin) leben in einem kleinen Dorf in der Region Donbass an der ukrainisch-russischen Grenze. Das Paar erwartet sein erstes Kind. Die beiden machen sich die üblichen Gedanken werdender Eltern. Doch gleichzeitig werden sie Zeugen, wie sich der Konflikt zwischen separatistischen Milizen, die von Russland unterstützt werden, und der ukrainischen Armee 2014 zunehmend verschärft.

Während eines Angriffs verlieren sie die Wohnzimmerwand ihres Hauses. Fortan leben sie mit einem Blick in die offene Landschaft, in der unmittelbar vor ihren Augen Unvorstellbares geschieht. Tolik würde die Gegend am liebsten sofort verlassen, doch Irka will bleiben. Überdies wird Tolik von Irkas Bruder Yaryk (Oleg Scherbina) beschuldigt, auf der Seite der Separatisten zu stehen. Immer stärker gerät Tolik zwischen die Fronten. Als in ihrer unmittelbaren Nähe die malaysische Passagiermaschine MH-17 abgeschossen wird, spitzt sich die Situation weiter zu. Schließlich stellen die Separatisten Tolik vor eine grausame Wahl.

Kontakt
Bei Fragen zur Pressemitteilung erreichen Sie Claudia Hustedt, ZDF-Kommunikation, telefonisch unter 06131 – 70-15952. Sie erreichen die ZDF-Kommunikation per E-Mail unter [email protected] oder telefonisch unter 06131 – 70-12108.

Pressefotos
Pressefotos zur Sendung erhalten Sie als Download (https://presseportal.zdf.de/presse/goEast) (nach Login), per E-Mail unter [email protected] oder telefonisch unter 06131 – 70-16100.

Weitere Informationen
Im 3sat-Pressetreff finden Sie ergänzend:
– die Pressemappe (https://pressetreff.3sat.de/programm/dossier/familiendrama-und-anti-kriegsfilm-3sat-zeigt-die-ukrainisch-tuerkische-produktion-klondike)
– ein Interview (https://pressetreff.3sat.de/programm/dossier/der-ist-schon-prophetisch-goeast-festival-leiterin-heleen-gerritsen-ueber-den-film-klondike) mit „goEast“-Festivalleiterin Heleen Gerritsen
– den Film als Presse-Preview (https://pressetreff.3sat.de/mediathek) (nach Login)
– den Trailer (https://presseportal.zdf.de/trailerportal/uebersicht) (nach Login)

Hier (https://www.3sat.de/film) finden Sie Filme aus dem 3sat-Programm in der 3satMediathek.

3sat – das Programm von ZDF, ORF, SRG und ARD

Pressekontakt:
Zweites Deutsches Fernsehen
HA Kommunikation/3sat Presse
Telefon: +49 – (0)6131 – 70-12121
Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -