5.8 C
Wien
Samstag, 25. Mai 2024

Einsätze neu auch im Tessin möglich / Caritas Schweiz sucht 1000 Freiwillige, die Bergbauernfamilien in Not unterstützen

Top Neuigkeiten

Luzern (ots) –

Für Bergbauern in der Schweiz ist der Sommer eine arbeitsintensive Zeit. Ein Unfall, eine Krankheit oder ein Unwetter stellen die Bauernfamilien vor schier unlösbare Probleme. Daher sucht Caritas Schweiz Freiwillige, die für mindestens eine Woche bei Bergbauernfamilien in Not anpacken. Seit 2023 sind Einsätze in allen Landesteilen möglich.

Jeden Sommer brauchen viele Bergbauernfamilien Hilfe, um die Arbeiten dieser intensiven Saison bewältigen zu können. Kommen ein Unfall, eine Schwangerschaft oder notwendige Bau- und Renovationsarbeiten hinzu, bringt das die Bergbäuerinnen und -bauern rasch an den Rand ihrer Kräfte. Die helfenden Hände von Freiwilligen bieten die nötige Entlastung, um die Situation zu meistern. Bis heute sind bereits 97 Gesuche um Unterstützung eingegangen. Neben der Deutsch- und Westschweiz sind in diesem Jahr erstmals auch Einsätze im Tessin möglich. Die geografischen Gegebenheiten der Region stellen die Bauernfamilien vor besondere Herausforderungen. Die Landparzellen sind eher klein, nicht miteinander verbunden und sie liegen in steilem Gelände. Die Bewirtschaftung fordert viel Handarbeit. Aus diesem Grund sind die Bergbauern besonders auf Hilfe angewiesen.

Wertvolle Erfahrung fürs Leben

Gesucht werden Menschen, die zwischen 18 und 70 Jahren alt, motiviert und mental sowie körperlich fit sind und die Sprache der Bergbauernfamilie sprechen. Ein Einsatz ist sowohl für die Freiwilligen als auch für die Bergbauernfamilien ein bereicherndes Erlebnis. Es sind so bereits viele lebenslange Freundschaften entstanden.

„Der Bergeinsatz war sehr sinnvoll, um einen Einblick in ein anderes Leben in der Schweiz zu bekommen“, beschreibt eine der Freiwilligen ihren Einsatz, der durch Caritas Schweiz vermittelt wurde. „Ich konnte viel helfen und bin aus meiner Komfortzone herausgetreten. Es war nicht immer einfach und gemütlich, aber ich habe eine wertvolle Lebenserfahrung mehr!“ Die Arbeit wird als streng empfunden, aber trotzdem geschätzt. Heuen, Misten, im Haus helfen, Kinder betreuen und Tiere versorgen gehören zum Aufgabenspektrum. Es ist ein Kontrastprogramm zum eigenen Alltag, ein Digital Detox auf der Alp und gibt den Freiwilligen die Chance, eine neue Welt kennenzulernen. Gleichzeitig bringen die Freiwilligen die Welt zu den Bergbäuerinnen und -bauern, die oft abgelegen wohnen.

Pressekontakt:
Online Bergbauernbetrieb aussuchen
Auf www.bergeinsatz.ch sind alle Bergbauernbetriebe ersichtlich, die Freiwillige suchen. Einsätze können unkompliziert online gebucht werden.Hinweis an die Redaktionen:
Für Interviews und Hintergrundinformationen:
Silvano Allenbach, Leiter Caritas-Bergeinsatz, Tel.: +41 41 419 23 29,
E-Mail [email protected]
Original-Content von: Caritas Schweiz / Caritas Suisse, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -