5.8 C
Wien
Donnerstag, 29. Februar 2024

Die Tore sind geöffnet: The Smarter E Europe 2023 steht im Zeichen einer erneuerbaren Energieversorgung rund um die Uhr

Top Neuigkeiten

München (ots) –

Das Potenzial der Erneuerbaren Energien ist riesig. Doch nur ein Bruchteil dieses Potenzials wird genutzt und knapp 80 Prozent der weltweit benötigten Energie wird noch immer aus fossilen Energieträgern gewonnen. Dem entgegen steht jedoch eines fest: Eine erneuerbare Energieversorgung rund um die Uhr ist schon heute technisch als auch wirtschaftlich möglich. Die gesamte Branche befindet sich daher im Umbruch und wächst – auch getrieben von der aktuellen Lage – dynamisch. Laut der Internationalen Energieagentur, kurz IEA, wird allein die Photovoltaik in drei Jahren Erdgas und Kohle im Jahr 2027 als bislang größte Stromerzeuger ablösen. The smarter E Europe öffnet heute gemeinsam mit ihren vier Fachmessen (Intersolar Europe, ees Europe, Power2Drive Europe und EM-Power Europe) die Tore und zeigt auf, wie eine 24/7 erneuerbare Energieversorgung gelingen kann. Mehr als 2.450 Aussteller präsentieren hierzu auf Europas größter energiewirtschaftlichen Plattform ihre neuesten Produkte und Lösungen für die neue Energiewelt. Bis Freitag werden über 85.000 Besucher aus 160 Ländern erwartet. The smarter E Europe bietet an drei vollen Messetagen die ideale Gelegenheit, die aktuellen Trends, Technologien und Geschäftsmodelle zu beleuchten und sich gleichzeitig mit Visionären und Entscheidern der Branche zu vernetzen.

The smarter E Europe öffnet heute die Pforten und steht 2023 ganz im Zeichen einer erneuerbaren Energieversorgung rund um die Uhr: Mehr als 2.450 Austeller zeigen passend dazu auf 180.000 Quadratmetern in 17 Messehallen (A1-A6, B0-B6, C1-C4) sowie in einer Outdoor Area ihre innovativen Produkte und Lösungen. Damit bietet The smarter E Europe genügend Raum, um sich zu aktuellen Trends, Technologien und Geschäftsmodellen auszutauschen und die Umsetzung einer 24/7 erneuerbare Energieversorgung zu beschleunigen. „Wir benötigen ein flexibilisiertes Stromsystem mit einem fortwährenden Ausgleich zwischen verteilter Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien, regelbaren Kraftwerken, flexiblen Lasten einschließlich Elektrolyseuren und Speichern unterschiedlicher Form und Größe. Damit kann es gelingen, eine stabile Energieversorgung 24/7 aufzubauen, die Klimaziele zu erreichen und zugleich die Abhängigkeit von Energieimporten drastisch zu reduzieren“, sagt Prof. Dr. Hans-Martin Henning, Institutsleiter im Fraunhofer-Institut für Solare Energiesystem (ISE).

Intersolar Europe 2023: Technologien und Trends auf größerer Ausstellungsfläche

Eine zentrale Rolle kommt dabei der Photovoltaik (PV) zu: Erstmals in der Geschichte überstieg 2022 die weltweit installierte elektrische PV-Leistung den Meilenstein von einem Terawatt. Die Intersolar Europe spiegelt als weltweit führende Fachmesse für die Solarwirtschaft die positive Entwicklung der Branche wider und hat in diesem Zuge ihre Ausstellungsfläche auf 111.500 Quadratmeter erweitert. Mit einem umfangreichen Rahmenprogramm zieht die Intersolar Europe ein internationales Fachpublikum an. Über Highlights der PV-Produktion informieren beispielsweise Experten auf der „PV Manufacturing Stage“ (Halle A2, Stand A2.409). Außerdem präsentiert der Branchenverband SolarPower Europe exklusiv den „Global Market Outlook for Solar Power 2023-2027“ auf der Intersolar Europe Conference (13.-14. Juni im International Congress Center München). „Er zeigt, dass der europäische Markt in einer enormen Geschwindigkeit wächst – sogar schneller als viele andere Regionen weltweit. Wir beschäftigen uns darin mit den am stärksten florierenden Märkten“, sagt Michael Schmela, Executive Advisor bei SolarPower Europe.

ees Europe 2023: Mehr als 650 Aussteller präsentieren Energiespeicher

Ein Schlüssel für eine sichere und stabile Versorgung mit erneuerbarer Energie rund um die Uhr sind Batteriespeicher, die Flexibilität im Stromnetz bereitstellen können. „In Deutschland ist der Großteil dieser Flexibilität in über 650.000 Heimspeichern verbaut, während immer mehr Unternehmen Gewerbespeicher installieren und Batteriegroßspeicher unsere Netze in jeder Sekunde stützen“, sagt Jan Figgener, Abteilungsleiter Netzintegration und Speichersystemtechnik in der RWTH Aachen. Welche Bedeutung dem Thema Energiespeicherung zukommt, demonstriert die Entwicklung der ees Europe: Sowohl in ihrer Fläche als auch der Ausstellerzahl hat sich die Fachmesse im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt. Auf mehr als 45.000 Quadratmetern in fünf Messehallen und auf dem Freigelände präsentieren mehr als 650 Aussteller ihre Produkte.

Power2Drive Europe 2023: Neue Technologien für Energie- und Mobilitätswende

Mit der Energie- und Mobilitätswende wächst das Angebot für die Elektromobilität und Ladeinfrastruktur. Einen umfassenden Überblick gibt die Power2Drive Europe. Im Power2Drive Forum (Halle B6 Stand B6.650) liefern Wissenschaftler und Fachleute, Hersteller, Händler, Start-ups und professionelle Anwender Einblicke in aktuelle Themen und neue Technologien. Außerdem widmet sich die Power2Drive Europe dem Thema „Vehicle to Home/Building“ (V2H/V2B). „Die Elektromobilität ist der zentrale Pfeiler für eine erfolgreiche Verkehrswende und leistet dementsprechend einen wichtigen Beitrag zur Dekarbonisierung. Allein in Deutschland waren 2022 mehr als eine Millionen Elektrofahrzeuge unterwegs. Diese besitzen schon heute 55 Gigawattstunden Speicherkapazität, also mehr als die gesamten deutschen Pumpspeicherkraftwerke zusammen“, sagt Dr. Ing. Herbert Diess, Vorsitzender des Aufsichtsrates der Infineon Technologies AG und ehemaliger Vorstandsvorsitzender der Volkswagen AG. „Indem die Fahrzeuge stehen und am Netz angeschlossen sind, kann dies ideal dazu genutzt werden, das Stromnetz zu stabilisieren und flexibilisieren. Mit dem Ziel, 15 Millionen E-Fahrzeuge bis 2030 auf Deutschlands Straßen zu bringen, eröffnet sich ein enormes Speicherpotenzial von 825 Gigawattstunden. Selbst wenn nur ein Teil der Kapazität zur Netzstabilisierung genutzt wird, ist das ein großer Hebel für das Gelingen einer neuen Energie- und Mobilitätswelt.“

In der Outdoor Area stellen Firmen Ladelösungen für Flotten und intelligente Lösungen für die Verbindung von kostengünstiger Stromerzeugung aus erneuerbarer Energie mit nachhaltiger Mobilität vor, beispielsweise Solar-Überdachungen für Parkplätze. Um Elektromobilität für die Messebesucher direkt erlebbar zu machen, wurde außerdem das Angebot an Testfahrten erweitert.

EM-Power Europe 2023: Für ein ganzheitliches, erneuerbares Energiesystem

Für eine zuverlässige Versorgung mit erneuerbarer Energie rund um die Uhr muss das Stromnetz der Zukunft digital, flexibel und integrativ sein. „Die Umstellung auf ein verifizierbares System, das stündlich die Energieerzeugung aus CO2-freien Quellen mit dem Verbrauch abgleicht, kann dazu beitragen, die Dekarbonisierung des Netzes zu beschleunigen, die Kosten zu senken, die Genauigkeit der Emissionsberichterstattung zu erhöhen und die Systemflexibilität zu fördern“, sagt Bruce Douglas, Director Business & Communications beim europäischen Branchenverband Eurelectric. Die Modernisierung des Stromnetzes hin zum Smart Grid, die Integration von Prosumern, E-Mobilität und Power-to-Heat in ein ganzheitliches, erneuerbares Energiesystem sowie die effiziente Nutzung erneuerbarer Ressourcen rund um die Uhr stehen im Fokus der EM-Power Europe 2023. Hier präsentieren 40 Prozent mehr Aussteller als im Vorjahr Produkte und Lösungen für die neue Energiewelt.

The smarter E Europe 2023: Integrierte Lösungen für die 24/7-Versorgung mit erneuerbarer Energie

Europas größte energiewirtschaftliche Plattform The smarter E Europe zeigt Lösungen, Produkte und Geschäftsmodelle – für die 24/7-Versorgung mit erneuerbarer Energie. „Wir bieten die ideale Plattform, sich branchen- und sektorenübergreifend auszutauschen. Denn nur gemeinsam werden wir in der Lage sein, eine neue nachhaltige Energie- und Mobilitätswelt zu realisieren“, sagt Markus Elsässer, Geschäftsführer der Solar Promotion GmbH, die The smarter E Europe gemeinsam mit der Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co. KG (FWTM) veranstaltet. Hanna Böhme, Geschäftsführerin der FWTM, ergänzt: „Auf unseren vier Energiefachmessen und auf den Konferenzen können die Akteure der einzelnen Sektoren neue Kontakte knüpfen, voneinander lernen und den Grundstein für gemeinsame Projekte legen.“

The smarter E Europe und ihre vier Einzelmessen (Intersolar Europe, ees Europe, Power2Drive Europe und EM-Power Europe) finden vom 14.-16. Juni 2023 auf der Messe München statt.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter: www.TheSmarterE.de

The smarter E Europe

„Creating a new energy world“ – dieses Ziel verfolgt The smarter E Europe, Europas größte energiewirtschaftliche Plattform. Im Fokus stehen erneuerbare Energien, Dezentralisierung und Digitalisierung der Energiewirtschaft sowie branchenübergreifende Lösungen aus den Sektoren Strom, Wärme und Verkehr für eine intelligente und nachhaltige Energieversorgung. Unsere Vision: Eine erneuerbare, dezentrale, digitale und rund um die Uhr verfügbare Energieversorgung. An dieser Vision arbeiten wir seit über 30 Jahren mit Nachdruck. Vereint auf der Innovationsplattform The smarter E Europe präsentieren sich insgesamt vier parallel stattfindende Fachmessen:

Intersolar Europe

Die weltweit führende Fachmesse für die Solarwirtschaft, Intersolar Europe, spiegelt das rasante Wachstum der Solarbranche wider. Unter dem Motto „Connecting Solar Business“ vernetzt sie seit über 30 Jahren die maßgebenden Solarenergie-Akteure. Hier treffen sich Hersteller, Zulieferer, Händler, Installateure, Dienstleister, Projektentwickler und -Planer sowie Start-ups und erleben die aktuellen Trends, Entwicklungen und Geschäftsmodelle.

ees Europe

Die ees Europe ist Europas größte und internationalste Fachmesse für Batterien und Energiespeichersysteme. Unter dem Motto „Innovating Energy Storage“ versammeln sich in München jährlich Hersteller, Händler, Projektentwickler, Systemintegratoren, professionelle Anwender und Zulieferer innovativer Batterietechnologien sowie zukunftsfähiger Lösungen für die Speicherung erneuerbarer Energien wie grünem Wasserstoff oder Power-to-Gas-Anwendungen

Power2Drive Europe

Die Power2Drive Europe ist die internationale Fachmesse für Ladeinfrastruktur und Elektromobilität. Unter dem Motto „Charging the future of mobility!“ ist sie der ideale Branchentreff für Ladesäulenbetreiber und E-Mobilität-Provider, Hersteller und Händler, Installateure und Planer, Flotten- und Energiemanager, Lieferanten und Start-ups. Die Messe stellt Ladesysteme, Elektrofahrzeuge, Antriebsbatterien und Mobilitätsdienstleistungen sowie innovative Lösungen und Technologien in Kontext der Erneuerbaren Energien in den Mittelpunkt: Für eine nachhaltige Mobilität.

EM-Power Europe

Die EM-Power Europe ist die internationale Fachmesse für Energiemanagement und vernetzte Energielösungen. Im Fokus stehen die Modernisierung, Digitalisierung und Flexibilisierung des Stromnetzes hin zum Smart Grid, die Integration von Prosumern, E-Mobilität und Power-to-heat in ein ganzheitliches, erneuerbares Energiesystem sowie die effiziente Nutzung erneuerbarer Energien.

Veranstalter von The smarter E Europe sind die Solar Promotion GmbH und die Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co. KG (FWTM).

Weitere Informationen über The smarter E Europe finden Sie unter: www.TheSmarterE.de.

Pressekontakt:
Solar Promotion GmbH | Postfach 100 170 | 75101 Pforzheim
Horst Dufner | Tel.: +49 7231 58598-0 | Fax: +49 7231 58598-28
[email protected]:
Solar Promotion GmbH | Postfach 100 170 | 75101 Pforzheim
Peggy Zilay | Tel.: +49 7231 58598-240
[email protected], relations | Otl-Aicher-Str. 64 | 80807 München
Juliane Heermeier | Tel. +49 151 41482446
[email protected]
Original-Content von: The smarter E Europe, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -