5.8 C
Wien
Montag, 22. April 2024

Die Macht der Arbeitgebermarke: Robin Albrecht erklärt, wie Kanzleien Top-Talente gewinnen

Top Neuigkeiten

Mainz (ots) –

Steuerberater, Rechtsanwälte und Notare bekommen den herrschenden Fachkräftemangel immer stärker zu spüren – um weiter wachsen zu können, fehlen den Kanzleien zunehmend geeignete Fachkräfte. Robin Albrecht ist Geschäftsführer der Albrecht Media GmbH und unterstützt diese Kanzleien dabei, in kurzer Zeit und planbar qualifizierte Mitarbeiter zu gewinnen. Hier erfahren Sie, wie Kanzleien mit den richtigen Recruiting-Maßnahmen die besten Köpfe von sich überzeugen.

Fachpersonal ist derzeit schwierig zu finden, doch besonders für Steuerberater, Rechtsanwälte und Notare wird der allgemeine Fachkräftemangel zu einer immer größeren Herausforderung. In vielen Kanzleien ist mehr als genug zu tun, doch fehlen schlicht die Mitarbeiter, um neue Mandanten aufnehmen und sie bei Bedarf auch proaktiv beraten zu können. „Der Mangel an Fachkräften wird nun deutlich spürbar, zusätzlich werden viele Menschen aus der Rechts- und Steuerbranche bald in Rente gehen“, berichtet Robin Albrecht von der Albrecht Media GmbH. „Die Lage am Arbeitsmarkt wird sich also eher noch verschärfen – daher sollten die Kanzleien jetzt aktiv werden und bei der Personalgewinnung neue Wege gehen. Mit einer einfachen Stellenanzeige wird heute niemand mehr den talentierten Nachwuchs von sich überzeugen“, erklärt der Recruiting-Experte.

Gemeinsam mit seinem Team hat es sich Robin Albrecht zur Aufgabe gemacht, Steuerberatern, Rechtsanwälten und Notaren wieder zu deutlich mehr Bewerbungen von geeignetem Personal zu verhelfen. Dabei setzt er vor allem auf die Instrumente modernen Social-Media-Recruitings und eine gezielte Stärkung der Arbeitgebermarke der Kanzleien. „Es gibt noch genügend Fachkräfte am Markt, allerdings sind sie allesamt bereits in einer festen Anstellung. Wenn die Bedingungen stimmen, sind viele jedoch durchaus zu einem Wechsel des Arbeitgebers bereit“, sagt Robin Albrecht. Wie Kanzleien in ihrer Region sichtbarer werden und worauf es zu achten gilt, um die passenden Top-Talente zu finden und von sich zu überzeugen, hat der Experte für Personalgewinnung im Folgenden zusammengefasst.

1. Webauftritt und Content-Marketing

Die Zeiten, in denen Bewerber sich um eine Anstellung in den Kanzleien bemühen mussten, sind weitestgehend vorbei. Im Grunde handelt es sich heute um einen klassischen Bewerbermarkt: Die Fachkräfte können sich also aussuchen, bei welchem Arbeitgeber sie anfangen wollen. Für die Kanzleien bedeutet das, dass sie sich ihrerseits ins beste Licht rücken müssen, um die besten Kandidaten von sich zu überzeugen. Die allgemeine Digitalisierung bringt es mit sich, dass dazu vor allem ein hochmoderner Webauftritt gehört. Die eigene Website ist das Aushängeschild der Kanzlei und sollte daher in jedem Fall ansprechend gestaltet und leicht über Suchmaschinen wie Google zu finden sein.

Allerdings werden die wenigsten Arbeitnehmer heute von sich aus nach einer offenen Stelle suchen. Deshalb ist es unerlässlich, den eigenen Webauftritt über Content-Marketing und gezielte Werbeanzeigen bei den Fachkräften bekannt zu machen. Mit relevanten und für die Zielgruppe interessanten Inhalten in den sozialen Medien wie Instagram und Facebook können Kanzleien nicht nur ihre Expertise unter Beweis stellen, sondern sich auch als attraktiver Arbeitgeber am Puls der Zeit präsentieren und in ihrer eigenen Region bekannt machen.

2. Arbeitgeber als Markenbotschafter

Zudem sollten Kanzleien gezielt Vertrauen aufbauen, um potenzielle Kandidaten für sich zu interessieren. Am besten gelingt dies erfahrungsgemäß durch die Einbindung der eigenen Belegschaft: Heute sind Arbeitgeberbewertungen auf Plattformen wie Kununu oder Glassdoor ausschlaggebend dafür, wie attraktiv eine Arbeitgebermarke wahrgenommen wird. Schließlich werden viele Talente und Fachkräfte zuerst nach Bewertungen im Internet suchen, wenn sie sich für eine bestimmte Kanzlei interessieren. Wer hier positive Bewertungen seiner Mitarbeiter vorweisen kann, überzeugt bereits beim ersten Berührungspunkt. Rechtsanwälte und Steuerberater sollten daher ihre Mitarbeiter als Markenbotschafter einbinden und so ihre Marke als authentischer und glaubwürdiger Arbeitgeber nachhaltig stärken. Richtig kommuniziert, lassen sich viele Mitarbeiter dazu motivieren, ihre positiven Erfahrungen in den sozialen Medien und ihren privaten Netzwerken zu teilen.

3. Unternehmenskultur und soziales Engagement herausstellen

Menschen identifizieren sich gern mit einem höheren Ziel – daher sollte für Bewerber sofort ersichtlich sein, wofür die Arbeitgebermarke der Kanzlei steht. Mit einer starken Unternehmenskultur und klar definierten und gelebten Werten können sich Kanzleien von ihren Wettbewerbern abheben und es den passenden Kandidaten so erleichtern, den Schritt zur Bewerbung zu machen. Hilfreich sind hierbei auch Themen wie soziales Engagement oder Nachhaltigkeit, welche für viele Kandidaten heute von großer Bedeutung sind. Wer hier signalisiert, dass er sich für ökologische oder soziale Belange einsetzt, wird viel eher als authentischer und attraktiver Arbeitgeber wahrgenommen und erhöht damit seine Chancen auf qualitative Bewerbungen messbar.

4. Zeitgemäße Mitarbeiterbenefits und Büroausstattung

Nicht zuletzt ist auch die konkrete Arbeitsumgebung entscheidend für potenzielle Bewerber. Sie trägt nicht nur zur Attraktivität des Arbeitsplatzes bei, sondern erleichtert auch ein produktives und effizientes Arbeiten. Hier können Kanzleien mit einer modernen technischen Ausstattung und einer ergonomischen Einrichtung punkten und sich gezielt von der Konkurrenz abheben. Dazu gehört auch, eine gewisse Flexibilität bei der Wahl der Arbeitsbedingungen einzuräumen: Starre Arbeitszeiten und fehlende Möglichkeiten zum Arbeiten im Homeoffice werden von vielen Arbeitnehmern als nicht mehr zeitgemäß wahrgenommen. Um die Top-Talente in die eigene Kanzlei zu ziehen und versierte Fachkräfte von sich zu überzeugen, sollten die Kanzleien daher ihren Mitarbeitern möglichst viele moderne Benefits bieten, um den veränderten Bedürfnissen der Arbeitnehmer Rechnung zu tragen. Wer zusätzlich gezieltes Social-Media-Marketing betreibt und mit dem richtigen Content seine Arbeitgebermarke stärkt, kann zeitnah mit steigenden Bewerberzahlen rechnen.

Sie wollen in Ihrer Kanzlei wieder deutlich mehr Bewerbungen von geeignetem Fachpersonal erhalten und mit Social-Media-Marketing vakante Stellen zügig und planbar besetzen? Dann melden Sie sich jetzt bei Robin Albrecht von der Albrecht Media GmbH (https://albrechtmediagmbh.de/) und vereinbaren Sie einen Termin zum kostenfreien Beratungsgespräch!

Pressekontakt:
Albrecht Media GmbH
Vertreten durch: Robin Albrecht
E-Mail: [email protected]
Webseite: https://albrechtmediagmbh.de/
Original-Content von: Albrecht Media GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -