5.8 C
Wien
Samstag, 13. April 2024

„Der Klimawandel bedroht auch den Kaffeeanbau / Zeit, noch entschiedener zu handeln!“ / Nespresso und Partner laden auf dem GREENTECH FESTIVAL 2023 zur Diskussion ein

Top Neuigkeiten

Düsseldorf (ots) –

Kaffee ist viel mehr als nur ein Getränk – Kaffee ist Kultur, bringt Menschen zusammen und fördert den Austausch. Nichts trinken die Deutschen so gern wie Kaffee. So lag der durchschnittliche Kaffeekonsum pro Kopf in 2022 bei 167 Litern (Quelle: Deutscher Kaffeeverband). Gleichzeitig braucht Kaffee gemeinschaftliche Anstrengungen, um weiter zu bestehen. Was vielen nämlich nicht bewusst ist: Die Kaffeebohne ist ein wertvoller Rohstoff, der von den Klimaveränderungen betroffen ist und zukünftig knapper werden könnte.

Die Schweizer Forschungsgruppe „Geography of Food“ der ZHAW sagt voraus: Bis 2050 wird sich die weltweite Kaffeeanbaufläche um 60 Prozent verringern. Wie kann es also auch in Zukunft noch genügend Kaffee geben, der nachhaltig angebaut wird? Welche Partnerschaften braucht es, um die Kaffeebohne und die Kaffeefarmer:innen zu schützen? Und wie können Konsument:innen zum Schutz der Kaffeepflanze beitragen? Das alles sind Fragen, die Nespresso beim diesjährigen GREENTECH FESTIVAL (GTF) zusammen mit einem starken Partnernetzwerk diskutieren wird.

Unter dem Motto ‚Designing the Future of Coffee‘ stellt sich Nespresso dem Dialog und klärt im „Coffee Co-Lab“ darüber auf, wie der Rohstoff Kaffee durch starke Partnerschaften geschützt werden kann. Der Kaffeehersteller ist zum dritten Mal dabei und diesmal mit gleich mehreren seiner Partner vor Ort – der Rainforest Alliance, B Lab, DHL bis hin zu OpenSC (Supply Chain-Verifizierung und Rückverfolgung mittels Technologien wie KI und Blockchain). Gemeinsam zeigen sie: Wirklich zukunftsfähiger Kaffee braucht viele Partner, die gemeinsam etwas bewegen. Das kann auf vielen Ebenen stattfinden: Gemeinsam fördern wir etwa Agroforstwirtschaft auf den Kaffeefarmen, sorgen dafür, dass die Kaffeefarmer:innen fair bezahlt werden und arbeiten an innovativen Transportlösungen.

Das Festival findet vom 14. bis 16. Juni 2023 erneut auf dem Gelände des ehemaligen Flughafens Berlin Tegel (TXL) statt.

„Für die Zukunft von Kaffee braucht es echtes Teamwork“

„Der Klimawandel bedroht auch den Kaffeeanbau – es ist höchste Zeit, noch entschiedener zu handeln. Wir arbeiten mit einer ganzen Reihe von Partnern daran, dass auch in Zukunft guter Kaffee angebaut und getrunken werden kann“, sagt Alessandro Piccinini, neuer BEO von Nespresso Deutschland. „Qualitätskaffee ist nicht nur unsere Geschäftsgrundlage, sondern vor allem die Lebensgrundlage für über 140.000 Farmer:innen, mit denen wir direkt zusammenarbeiten. Für die Zukunft von gutem Kaffee braucht es echtes Teamwork entlang der gesamten Wertschöpfungskette und das wollen wir auf dem GTF transparent machen. Wir werden über Herausforderungen sprechen und darüber, wie wir voneinander lernen.“

Panel Talks: Designing the Future of Coffee

Am Nespresso Stand wird es an zwei Tagen Panel-Diskussionen mit Partnern und externen Expert:innen geben, moderiert von Janine Steeger – bekannt aus ihrer Zeit bei RTL Explosiv und mittlerweile als „Green Janine“ etablierte Moderatorin für Nachhaltigkeitsthemen.

15.06.23, 14:30 – 15:00 Uhr | Designing the Future of Coffee: How the Coffee Co-Lab accelerates Sustainability in Coffee

Christoph Hempsch, Head of Sustainability DHL / Markus Mutz, CEO Open SC / n. n., B Lab Germany / Alessandro Piccinini, BEO Nespresso Deutschland

16.06.23, 13:00 – 13:30 Uhr | Designing the Future of Coffee: Save my Coffee!

Sophie von Loeben, PIK Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung, Fokus Anpassung von Agrarsystemen / Juliana Jaramillo, Theme Lead Regenerative Agriculture, die Rainforest Alliance / Sven Matika, Sustainability Manager Nespresso Deutschland

Über das GREENTECH FESTIVAL

Das GREENTECH FESTIVAL (GTF) ist das größte Nachhaltigkeitsfestival Europas. Das Jahr 2023 steht unter dem Claim „Mission to Net Zero“, um die aktive Unterstützung seiner Akteure in ihrem Bestreben, vor 2050 Netto-Null-Emissionen zu erreichen, zu unterstreichen. Die Gründer Sven Krüger, Nico Rosberg und Marco Voigt laden auf dem GREENTECH FESTIVAL prominente Vordenker:innen, Unternehmer:innen, Führungspersönlichkeiten und Aktivist:innen zum nachhaltigen Austausch ein. Alle Hintergründe zum GTF erfahren Sie im ersten GTF „Scrolly“, einer neuen Form des medialen Storytellings – schnell, digital, selbstgesteuert und visuell – über folgenden Link: greentechfestival.com/about/story/#scrlly www.greentechfestival.com

Über Nestlé Nespresso SA

Nestlé Nespresso SA ist weltweiter Pionier und Referenz im Bereich des portionierten Spitzenkaffees. Im Rahmen des AAA Sustainable QualityTM Programs arbeitet das Unternehmen mit über 140.000 Kaffeebauern in 18 Ländern zusammen, um nachhaltige Praktiken in den Betrieben und den umliegenden Landschaften einzuführen. Das Programm wurde 2003 in Zusammenarbeit mit der Rainforest Alliance gegründet und hilft, die Erträge und die Qualität der Ernten zu erhöhen und so eine nachhaltige Versorgung mit hochwertigem Kaffee sicherzustellen und den Lebensstandard der Kaffeebauern und ihrer Gemeinschaften zu verbessern.

Im Jahr 2022 hat Nespresso die B CorpTM-Zertifizierung erhalten und schließt sich damit einer internationalen Bewegung von über 6.500 zweckorientierten Unternehmen an, die die hohen Standards von B Corp für soziale und ökologische Verantwortung und Transparenz erfüllen.

Das Unternehmen mit Hauptsitz in Vevey, Schweiz, ist in 74 Ländern tätig und beschäftigt über 13.000 Mitarbeiter. Im Jahr 2022 umfasste das weltweite Netzwerk 791 exklusive Boutiquen. Weiterführende Informationen finden Sie auf der Unternehmenswebseite von Nestlé Nespresso unter https://www.nestle-nespresso.com/

Kontakt:

NESPRESSO Deutschland GmbH
Dimitrios Sarakinis, Coffee Expert, Marketing and Consumer
Communication
E-Mail: [email protected]

Original-Content von: Nespresso Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -