5.8 C
Wien
Samstag, 25. Mai 2024

3sat zeigt den Dokumentarfilm „Die Karte der Schönheit“ / Lässt sich die Schönheit von Landschaften messen?

Top Neuigkeiten

Mainz (ots) –

Prof. Dr. Michael Roth soll herausfinden, wo es in Deutschland schön ist – und wo nicht. Regisseur Marco Kugel folgt dem Wissenschaftler bei der Erstellung einer Karte, die schließlich anzeigen soll, welche Gegend wie schützenswert ist. 3sat – das Programm von ZDF, ORF, SRG und ARD – zeigt den Dokumentarfilm „Die Karte der Schönheit“ (Deutschland 2020) am Montag, 17. April 2023, um 22.25 Uhr anlässlich des „Tags der Erde“ am 22. April. Der Film steht von Sonntag, 16. April 2023, 10.00 Uhr, bis Dienstag, 16. Mai 2023, 23.59 Uhr, in der 3satMediathek zur Verfügung. „Die Karte der Schönheit“ zeichnet Landschaft als täglich umkämpften Ort und fragt: Wie soll die Welt, in der wir leben, beschaffen sein?

„Wie gut könnten Sie sich in dieser Landschaft erholen?“ „Wie naturnah empfinden Sie diese Landschaft?“ „Wie schön finden Sie diese Landschaft?“: Für seinen Dokumentarfilm „Die Karte der Schönheit“ folgt Marco Kugel dem Landschaftsplaner Michael Roth und seinem Team bei der Erarbeitung und Präsentation einer Karte, die anzeigen soll, wie schön, erholsam oder verbaut Deutschlands Landschaften sind. Zugleich hält Kugel die verschiedenen Landschaftstypen in seinen Bildern fest und hebt zwei Gegenden, in denen Anwohnerinnen und Anwohner gegen geplante Industrieprojekte klagen, besonders hervor: In Osterath am Niederrhein hat Frau Köser als Kind in den Feldern gespielt, jetzt soll in dem Ort, der schon von Autobahnen und Bahntrassen umgeben ist, eine riesige Halle für eine Konverter-Anlage gebaut werden. Dagegen wehrt sie sich mit einer Bürgerinitiative.

Im Schwarzwald erklärt Herr Lutz vom Schwarzwaldverein, warum er sich gegen den Bau von Windrädern auf den Spitzen einiger Berge engagiert. Vertreterinnen und Vertreter der Bundesnetzagentur, die für die Genehmigungen von Industrieanlagen zuständig sind, sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des brandenburgischen Ministeriums für Landschaft und Umwelt sowie des Umweltamts für den Kreis Oder-Spree geben ihrerseits Einblicke in ihren Arbeitsprozess. Der Film zeigt Landschaft als politisch aufgeladen, gewachsen aus fortwährenden Kämpfen um Ressourcen, um Wachstum, um den Ausbau des Wegenetzes und dem Bedürfnis, Landschaft vor Veränderung zu schützen, um Erholung und Heimatverbundenheit zu gewährleisten.

Kontakt
Bei Fragen zur Pressemitteilung erreichen Sie Claudia Hustedt, ZDF-Kommunikation, telefonisch unter 06131 – 70-15952.
Sie erreichen die ZDF-Kommunikation per E-Mail unter [email protected] oder telefonisch unter 06131 – 70-12108.

Pressefotos
Pressefotos zur Sendung erhalten Sie als Download (https://presseportal.zdf.de/presse/3satdokumentarfilmzeit) (nach Login), per E-Mail unter [email protected] oder telefonisch unter 06131 – 70-16100.

Weitere Informationen
Im 3sat-Pressetreff finden Sie ergänzend:
– die Pressemappe (https://pressetreff.3sat.de/programm/dossier/3satdokfilmzeit-im-april)
– den Film als Presse-Preview (https://pressetreff.3sat.de/mediathek) (nach Login)
– den Trailer (https://presseportal.zdf.de/trailerportal/uebersicht) (nach Login)

Dokumentarfilme aus dem 3sat-Programm finden Sie in der 3satMediathek. (https://www.3sat.de/film/dokumentarfilm)

3sat – das Programm von ZDF, ORF, SRG und ARD

Pressekontakt:
Zweites Deutsches Fernsehen
HA Kommunikation/3sat Presse
Telefon: +49 – (0)6131 – 70-12121
Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -