12.4 C
Wien
Donnerstag, 6. Oktober 2022

ZOLL-M: Zwei Kilogramm Kokain im Kofferraum

Top Neuigkeiten

Geiselwind (ots) –

Zoll stoppt Drogenschmuggler

Zwei Kilogramm Kokain haben Nürnberger Zollfahnder am 13.05.22 bei
der Kontrolle eines 23-jährigen Slowaken in dessen Personenkraftwagen
auf dem an der Bundesautobahn 3 gelegenen Autohof Geiselwind
gefunden. Mit Kräften des Hauptzollamtes Schweinfurt fand an diesem
Tag eine gemeinsame Kontrollaktion statt, zu deren Beginn schon
gleich der Fahrer des slowakischen Fahrzeugs auffiel.

Das Rauschgift war nicht etwa aufwändig im Fahrzeug versteckt,
sondern lediglich in der Mulde des Reserverades verstaut. Da es sich
um in zwei Blöcke gepresstes Kokain handelt kann man davon ausgehen,
dass es noch nicht mit anderen Stoffen gestreckt wurde und daher
einen hohen Wirkstoffgehalt aufweisen könnte.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Würzburg erfolgte am 14.05.22 die
Vorführung vor dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Würzburg, der
gegen den 23-jährigen Slowaken Haftbefehl wegen Verdachts von
Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz erließ.

Die Ermittlungen des Zollfahndungsamtes München, Dienstsitz Nürnberg,
unter der Sachleitung der Staatsanwaltschaft Würzburg dauern an.

Rückfragen bitte an:

Zollfahndungsamt München
Pressesprecher
Christian Schüttenkopf
Telefon: 089 5109 1660
Fax: 089 5109 1180
E-Mail: presse@zfam.bund.de
www.zoll.de

Original-Content von: Zollfahndungsamt München, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -