5.8 C
Wien
Montag, 22. Juli 2024

HZA-RO: Der ZOLL bringt Pfandwaren unter den Hammer / Hauptzollamt Rosenheim veranstaltet öffentliche Versteigerung und abwechslungsreichen Informationsnachmittag in Garmisch

Top Neuigkeiten

Garmisch, Weilheim, Rosenheim (ots) –

Mit dem besonderen Highlight einer öffentlichen Versteigerung, mehreren Zollhundevorführungen und diversen Informations- und Veranschauungsmöglichkeiten präsentiert der ZOLL seine vielfältigen Aufgaben am Dienstag, den 19.03.2024, auf dem Richard-Strauss-Platz in Garmisch.

Ab 12:00 Uhr stehen Zöllnerinnen und Zöllner des Hauptzollamts Rosenheim bereit, um über ihre Aufgaben zu informieren, angefangen von der Schmuggelbekämpfung bis hin zum Ablauf der Ausbildung beim ZOLL.

Jeweils um 13:00 Uhr und um 14:00 Uhr starten Zollhundevorführungen unter Anleitung eines Zollhundetrainers.

Um 15:15 Uhr kommen insgesamt 24 Auktionsartikel unter den Hammer. Das Hauptzollamt Rosenheim versteigert unter anderem einen E-Scooter, verschiedene Goldschmuck-Stücke, ein Herrenrennrad sowie ausgesuchte Spirituosen. Mitbieten darf, wer das 18. Lebensjahr vollendet hat. Generell sind aber alle dazu eingeladen, bei der spannenden Aktion mitzufiebern. Eine Vorbesichtigung der Auktionswaren ist ab 14:15 Uhr direkt vor Ort möglich.

Abgerundet wird der Informationsnachmittag mit einer Hundevorführung um 16:30 Uhr.

Insgesamt sollte für alle etwas geboten sein. Für die Kleinen hat sich extra das ZOLL-Maskottchen Mateo angekündigt. Gerne können Kinder die Streifenwägen in Anleitung der Zöllner unter die Lupe nehmen und zum Beispiel das Blaulicht betätigen, während die Erwachsenen die Möglichkeit haben, sich hinsichtlich der Bekämpfung von Schwarzarbeit und illegaler Beschäftigung zu informieren. Begeisterung bei Groß und Klein sollte auf jeden Fall das Können der beiden Zollhündinnen Dika und Siri auslösen.

Den richtigen Durchblick erhalten Besucherinnen und Besucher bei einer Demonstration am und im Scan-Van vom Zollamt München-Flughafen (Hauptzollamt München). Dabei handelt es sich um eine mobile Gepäckröntgenanlage in einem Kleintransporter. Dass damit nicht nur am Flughafen Gepäck durchleuchtet wird, sondern das sehr spezielle Gefährt auch seinen Einsatz auf den Autobahnen und überall dort findet, wo der Zoll den Reisverkehr kontrolliert, dürfte viele eher überraschen.

Ein zentrales Thema des Zolls ist der Schutz der Pflanzen- und Artenvielfalt.
Leider hat sich der internationale Handel mit geschützten Tieren und Pflanzen zu einem lukrativen Geschäft entwickelt. Heute sind weltweit mehr als 6.600 Tier- und 34.300 Pflanzenarten und die daraus gewonnenen Erzeugnisse geschützt. Der Zoll trägt mit seinen Kontrollen dazu bei, Verstöße gegen die Artenschutzbestimmungen aufzudecken und die Vielfalt der Natur zu bewahren. Die meisten Verstöße werden von Urlaubern begangen, die Präparate oder Teile geschützter Tier- und Pflanzenarten aus Unwissenheit oder fehlendem Unrechtsbewusstsein als Souvenirs mit nach Hause bringen. Den ganzen Nachmittag über informiert der ZOLL anhand verschiedenster Anschauungsbeispiele.

Genauso ist dem ZOLL der Schutz der Wirtschaft, insbesondere der Schutz der Markenrechtsinhaber vor Fälschungen und Plagiaten wichtig. Teilweise sind die Fälschungen kaum erkennbar. Zöllner aus der Praxis vom Zollamt Weilheim geben darüber Auskunft.

Zusatzinformation:

Im Regelfall veräußert die öffentliche Verwaltung gepfändete, beschlagnahmte und ausgesonderte Artikel in ihrem „virtuelle Auktionshaus“ unter www.zoll-auktion.de Dort können gepflegte Behörden-Jahreswagen mit Wertgutachten zu Spitzenpreisen oder andere Schnäppchen aus einem vielfältigen Angebot ersteigert werden.

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Rosenheim
Marion Dirscherl
Telefon: 08031-3006-7100
E-Mail: [email protected]
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Rosenheim, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -