5.8 C
Wien
Donnerstag, 29. Februar 2024

HZA-MS: Zoll Münster findet Taxi voll Marihuana / Fahrgast wollte zehn Kilogramm Cannabiskraut aus den Niederlanden einführen

Top Neuigkeiten

Münster (ots) –

Zehn Kilogramm Marihuana sowie eine weitere unbekannte Substanz haben Zollbeamte des Hauptzollamts Münster in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in einem Taxi sichergestellt. Gegen den Fahrgast wurde inzwischen Haftbefehl erlassen.

Die Zöllner hatten auf der B 54 bei Gronau eine Routinekontrolle durchgeführt, als ihnen ein deutsches Taxi auffiel, das aus den Niederlanden kam. Der Fahrer des Taxis gab auf Nachfrage an, den 29-jährigen Fahrgast, der aus Albanien stammte, in Deutschland aufgenommen und mit diesem in die Niederlande gefahren zu sein. Die dort in den Kofferraum eingeladenen Kartons seien nach Aussage des Fahrgastes Umzugsgut. Nach dem Motto „Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser“ warfen die Zollbeamten jedoch einen Blick in die Kartons und staunten nicht schlecht: Zehn Kilogramm Marihuana sowie eine weitere, noch unbekannte weiße Substanz waren in den Kartons enthalten.

Den Fahrgast nahmen die Zollbeamten daraufhin vorläufig fest. Inzwischen wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Münster Haftbefehl gegen ihn erlassen. Da der Taxifahrer glaubhaft versichern konnte, vom Inhalt der Kartons nichts gewusst zu haben, durfte er seine Fahrt fortsetzen.

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Münster
Verena John
Telefon: 0251/4814-1306
E-Mail: [email protected]
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Münster, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -