5.8 C
Wien
Donnerstag, 25. April 2024

HZA-LÖ: Gemeinsame Pressemitteilung des Hauptzollamts Lörrach und des Bundesamts für Logistik und Mobilität Zoll pfändet über 4.800 Euro von türkischem Transportunternehmen

Top Neuigkeiten

Weil am Rhein (ots) –

Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Logistik und Mobilität

Anfang August konnte beim Zollamt Weil am Rhein-Autobahn im Rahmen einer zollrechtlichen Abfertigung ein Betrag von mehr als 4.800 Euro von einem türkischen Speditionsunternehmen gepfändet werden. Das Fuhrunternehmen war vom Bundesamt für Logistik und Mobilität, kurz: BALM, mit einem Bußgeld in Höhe der Summe belegt und, weil die Zahlung ausblieb, zur Vollstreckung auch bei den Grenzkontrollbehörden ausgeschrieben worden. Bereits schon vor längerer Zeit hatte eine Kontrolleinheit des BALM bei der Überprüfung eines Lkw des betreffenden Unternehmens festgestellt, dass der Dateninhalt des Fahrtenschreibers nicht, wie gesetzlich vorgeschrieben, zur Speicherung in seinem Betrieb heruntergeladen worden waren. Die Überprüfung der Daten liefern Informationen zu den mit den Fahrzeugen gefahrenen Strecken und geben Aufschluss über die Einhaltung der Ruhezeiten des Fahrers, welche ihm aus Gründen des Arbeitsschutzes zustehen. Ein Verstoß hiergegen wird als Ordnungswidrigkeit geahndet. Der Abfertigungsbeamte beim Zollamt Weil am Rhein-Autobahn jedenfalls hatte das offene Bußgeld erkannt und den Fahrer in die Pflicht genommen. Idealerweise konnte dieser den Betrag vollständig entrichten.
Die an den Landesgrenzen zur Überwachung des gewerblichen und privaten Warenverkehrs eingesetzten Zöllnerinnen und Zöllner richten ihren Blick nicht nur auf die Erhebung von Abgaben, auch die Einhaltung von Ein- und Ausfuhrverboten oder Beschränkungen unterliegen ihren aufmerksamen Augen. Sie erkennen dabei oft Problemfelder oder Hinweise auf Verstöße, deren Bewertung und Verfolgung schließlich in die Zuständigkeit anderer deutscher Bundes- oder Landesbehörden fallen. So gehört die Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Logistik, und Mobilität, einer selbständigen Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Digitales und Verkehr, fast schon zum Tagesgeschäft. Die Zollverwaltung vollstreckt darüber hinaus neben eigenen Steuer- und Abgabenforderungen (zum Beispiel Zölle, Kraftfahrzeugsteuer, Energiesteuer) auch öffentlich-rechtliche Geldforderungen für sogenannte Fremdgläubiger, wie zum Beispiel die Bundesagentur für Arbeit, Krankenkassen, Berufsgenossenschaften und eben auch für das Bundesamt für Logistik und Mobilität.

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Lörrach
Pressesprecherin
Antje Bendel
Telefon: 07621 941-1200
E-Mail: [email protected]
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Lörrach, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -