5.8 C
Wien
Donnerstag, 25. April 2024

HZA-K: Generalzolldirektion: Daniel Thelesklaf neuer Leiter der Financial Intelligence Unit

Top Neuigkeiten

Köln (ots) –

Die Staatssekretärin im Bundesministerium der Finanzen, Prof. Dr. Luise Hölscher, führte am 16. August 2023 in Köln Daniel Thelesklaf in das Amt des Leiters der Direktion X, Financial Intelligence Unit (FIU) der Generalzolldirektion ein.

Anlässlich der Feierstunde mit zahlreichen Gästen begrüßte die Präsidentin der Generalzolldirektion, Colette Hercher, auch Vertreterinnen und Vertreter anderer nationaler und internationaler Zusammenarbeitsbehörden sowie Verpflichtete des Finanz- und Nichtfinanzsektors.

Die Financial Intelligence Unit – kurz FIU – ist die deutsche, nationale Zentralstelle für die Entgegennahme und Analyse von Geldwäscheverdachtsmeldungen, zum Zwecke der Aufklärung, Verhinderung oder Verfolgung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung. Ihr Ziel ist die Schaffung von Mehrwert, indem sowohl Strafverfolgungsbehörden entsprechende Sachverhalte übermittelt werden, als auch über den Einzelsachverhalt hinausgehende Risiken rechtzeitig erkannt und in enger Zusammenarbeit mit nationalen und ausländischen Partnerbehörden Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung auch über Grenzen hinweg bekämpft werden können.

Staatssekretärin Prof. Dr. Hölscher betonte in ihrer Ansprache: „Ich bin sehr froh, dass wir mit Herrn Thelesklaf einen ausgewiesenen Experten mit jahrzehntelanger internationaler Erfahrung auf dem Gebiet der Geldwäschebekämpfung für die FIU gewinnen konnten. Das Bundesministerium der Finanzen wird den bereits begonnenen Transformationsprozess der FIU weiterverfolgen, um die Finanzkriminalität in Deutschland noch konsequenter einzudämmen.“

Daniel Thelesklaf bedankte sich für die zahlreichen Glückwünsche der geladenen Gäste und betonte:
„Ich freue mich sehr, diese überaus interessante sowie herausfordernde Aufgabe der Leitung der FIU Deutschland übernehmen zu dürfen. Mein Ziel ist es, die FIU weiter fortzuentwickeln und strategisch neu auszurichten, um ihren Fokus im Wesentlichen auf die komplexen Fälle der Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung zu lenken. Mir ist es ein besonderes Anliegen, dass die FIU ihr großes Potential im Hinblick auf die Zusammenführung und Analyse von Massendaten vollständig ausschöpft und sie – gemeinsam mit ihren nationalen sowie internationalen Partnern – professionell agierende, weltumspannende Geldwäschenetzwerke erkennt. Die FIU leistet damit einen essentiellen Beitrag, damit Strafverfolgungsbehörden die Vermögenswerte von organisierten Tätergruppierungen einziehen und zur Entschädigung an die Opfer von Finanzkriminalität nutzen können.“

Werdegang von Daniel Thelesklaf:

Der 58-jährige Jurist war zuletzt bei den Vereinten Nationen als Projektleiter der Initiative „Finanzen gegen Sklaverei und Menschenhandel“ beschäftigt. Davor war er unter anderem bereits Leiter der FIU in der Schweiz und Liechtenstein. Er war auch in den Rechtsabteilungen namhafter Banken tätig und ist Schweizer Staatsangehöriger.

Rückfragen bitte an:

Luise Hoppe
Generalzolldirektion – Pressestelle

Tel. persönlich + 49 (0) 228 303 – 11609
Tel. Pressestelle + 49 (0) 228 303 – 11611
Fax Pressestelle + 49 (0) 228 303 – 99116

E-Mail [email protected]
[email protected]
[email protected]

Original-Content von: Hauptzollamt Köln, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -