5.8 C
Wien
Samstag, 25. Mai 2024

HZA-DO: Zoll entdeckt Drogen in der Unterhose / Kontrolle am Flughafen führt zu Strafverfahren

Top Neuigkeiten

Dortmund (ots) –

Am 15. September 2023 fanden die Zollbeamten des Hauptzollamts am Flughafen Dortmund bei einem Einreisenden aus Spanien Haschisch in der Unterhose.

Ein spanischer Staatsangehöriger wurde gegen 10.10 Uhr durch die Zollbeamten vor dem Verlassen des Ankunftsbereichs zur Kontrolle gebeten. Er hatte nach seiner Ankunft aus Malaga den „grünen“ Ausgang für anmeldefreie Waren gewählt.

Während der Kontrolle des Reisegepäcks wurde in einer Umhängetasche des Reisenden ein Grinder, auch Crusher, Häcksler, Kräuter- oder Hanfmühle genannt, festgestellt.
Auf Nachfrage erklärte der 29-Jährige den Zöllnern, dass er keine Betäubungsmittel dabeihabe und letztmalig vor fünf Tagen Cannabis in Spanien konsumiert habe.
Da der junge Mann nun immer nervöser wurde, entschlossen sich die Zollbeamten, eine körperliche Durchsuchung durchzuführen, weil Anhaltspunkte vorlagen, dass er Betäubungsmittel am Körper versteckte.

„Die Zöllner hatten den richtigen Riecher“, so Andrea Münch, Pressesprecherin des Hauptzollamts Dortmund. „Der Reisende hatte 24,4 Gramm Haschisch in der Unterhose versteckt“, so Münch weiter.

Es wurde ein Steuerstrafverfahren wegen des Verdachts des Bannbruchs in Verbindung mit dem Betäubungsmittelgesetz gegen ihn eingeleitet. Das Haschisch wurde als Beweismittel sichergestellt.

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Dortmund
Pressesprecherin
Andrea Münch
Telefon: 0231-9571-1030
E-Mail: [email protected]
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Dortmund, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -