5.8 C
Wien
Samstag, 13. April 2024

HZA-DA: Das Hauptzollamt Darmstadt präsentiert die Jahresbilanz 2022 für Südhessen

Top Neuigkeiten

Darmstadt (ots) –

Finanziell überaus erfolgreiches Jahr 2022: über 4 Milliarden Euro an Steuereinnahmen übersteigen die vorangegangenen Jahresergebnisse bei Weitem!

Das Hauptzollamt Darmstadt mit den weiteren Standorten Hanau, Wiesbaden und Bensheim ist mit seinen mehr als 500 Beschäftigten für die Erhebung von Steuern und Abgaben, der Bekämpfung von Schwarzarbeit sowie der Überwachung des Warenverkehrs im Bereich Südhessen zuständig.

Die Schwerpunkte der Bilanz für das Jahr 2022 im Detail:

Steuereinnahmen:

Das Hauptzollamt Darmstadt hat im Jahr 2022 über 4 Milliarden Euro an Steuern und Abgaben erhoben, was einem Mehr an über 300 Millionen Euro gegenüber dem Vor-jahresergebnis entspricht. Von den Einnahmen entfallen 60,9 Millionen Euro auf Zölle, die der EU zufließen. Die restlichen Einnahmen fließen dem Bundeshaushalt zu.
Spitzenreiter sind dabei mit knapp 2,6 Milliarden Euro die Einnahmen der Einfuhrum-satzsteuer. Darauf folgen Verbrauchsteuereinnahmen in Höhe von rund 930 Millionen Euro, die im Einzelnen von der Energie- und Stromsteuer mit etwa gleichen Teilen zu je rund 380 Millionen Euro dominiert werden.

Finanzkontrolle Schwarzarbeit:

Ein positives Bild zeichnet auch die Bilanz der Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Hauptzollamts Darmstadt. Im Jahr 2022 wurden:

– mehr als 5.900 Personenbefragungen durchgeführt und über 1.400

Arbeitgeber geprüft,

– über 3.200 Strafverfahren und rund 2.100 Bußgeldverfahren

eingeleitet,

– etwa 2.800 Strafverfahren und 2.000 Bußgeldverfahren
abgeschlossen,
– insgesamt eine Schadenssumme von 29,2 Millionen Euro ermittelt.

Die Prüfungen wurden bei Unternehmen der unterschiedlichsten Branchen durchgeführt. Darunter auch gezielte Schwerpunktprüfungen im Hotel- und Gaststättengewerbe, der Baubranche oder bei Kurierdiensten. Dadurch konnten die Zöllnerinnen und Zöllner der Finanzkontrolle Schwarzarbeit zur gerechten und korrekten Abführung der Abgaben und damit zur Sicherung des Sozialstaates beitragen.

Bekämpfung des Rauschgiftschmuggels:

Die Kontrolleinheit Verkehrswege des Hauptzollamts Darmstadt mit Sitz in Frankfurt am Main überwacht den Waren- und Personenverkehr des Bezirks.
Im Jahr 2022 wurden mit etwa 11.200 Personen rund 1.500 Personen mehr als im Vorjahr kontrolliert. Daneben wurden rund 680 Kilogramm Rauschgift festgestellt, was mehr als eine Verdopplung des Vorjahresergebnisses ist.
Mit rund 610 Kilogramm handelte es sich dabei hauptsächlich um Marihuana, daneben wurden 35 Kilogramm Khat und 29 Kilogramm Haschisch aus dem Verkehr gezogen.
Des Weiteren wurden über 66.300 Stück geschmuggelte Zigaretten sichergestellt.

Steueraufsichtsmaßnahmen und Geschäftsprüfungen:

Einen nicht unerheblichen Beitrag zur gerechten Steuererhebung hat der Prüfungsdienst des Hauptzollamts Darmstadt geleistet. Dieser stellt sicher, dass die Zoll- und Verbrauchsteuervorschriften sowie die gesetzlichen Vorgaben bestimmter Verkehrsteuerarten wie z.B. die der Luftverkehrsteuer, eingehalten werden.
Trotz der im Jahr 2022 noch vorherrschenden Pandemiebedingungen wurden rund 500 Prüfungen und 1.300 Steueraufsichtsmaßnahmen durchgeführt. Insgesamt konnten so 3,2 Millionen Euro Zoll, Einfuhrumsatzsteuer und Verbrauchsteuern nacherhoben werden. Dabei waren die Feststellungen mit jeweils 1,6 Millionen Euro in den beiden Bereich Zölle/Einfuhrumsatzsteuer und Verbrauchsteuern rückläufig gegenüber dem Vorjahr.

Bekämpfung der Marken- und Produktpiraterie:

Im Bereich der Markenpiraterie mach sich eine deutliche Steigerung gegenüber dem Vorjahr bemerkbar. Dabei wurden rund 29.000 Gegenstände sichergestellt: Allem voran elektronische Ausrüstung bzw. Computerausrüstung in Höhe von rund 15.300 Stück, daneben rund 7.500 Kleidungsstücke und Zubehör und etwa 2.400 Körperpflegeprodukte.
Auch im Rahmen der Produktsicherheit wurden im Jahr 2022 rund 41.700 Gegenstände aufgegriffen.
Die aus dem Ausland eingeführten Produkte verstoßen gegen rechtliche Vorgaben oder erfüllten sie gar nicht. Die Produkte werden daher aus dem Verkehr gezogen.

Ausbildung und Studium beim Hauptzollamt Darmstadt:

Um die zahlreichen und spannenden Aufgabengebiete des Zolls abzudecken, sind bundesweit über 48.000 Zöllnerinnen und Zöllner im Einsatz.
Im letzten Jahr haben insgesamt 67 Auszubildende und Studierende beim Hauptzollamt Darmstadt begonnen: 39 davon die zweijährige Zollausbildung im mittleren Dienst und 28 das duale Studium für den gehobenen Dienst.

Das Hauptzollamt Darmstadt sucht auch weiterhin nach Verstärkung:
Für eine Ausbildung oder das duale Studium zum 01. September 2024 können sich Interessierte noch bis zum 15. Oktober 2023 bewerben.

Bewerbungen bitte an:

Hauptzollamt Darmstadt -Ausbildungsleitung-, Hilpertstraße 20a,
64295 Darmstadt

Kontakt: 06151/9180 – 1109 und [email protected]

Informationen rund um das Bewerbungsverfahren und den Zoll sind unter www.zoll-karriere.de zu finden.

Daneben informiert das Hauptzollamt Darmstadt Interessierte auch im Rahmen von Berufsinformationstagen. Diese sind dieses Jahr noch für den 24. Juli und den 23. Oktober geplant.
Anmeldungen bitte an [email protected].

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Darmstadt
Angelika Hipp-Clemens
Telefon: 061519180-1006
E-Mail: [email protected]
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Darmstadt, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -