5.8 C
Wien
Sonntag, 16. Juni 2024

dena künftig mit weiblicher Doppelspitze

Top Neuigkeiten

Berlin (ots) –

Gesellschafter und Aufsichtsrat der dena haben Corinna Enders (46) mit Wirkung zum 23. Oktober 2023 zur neuen Vorsitzenden der dena-Geschäftsführung bestellt. Die Juristin wird die Geschäfte der dena gemeinsam mit Kristina Haverkamp führen, deren Vertrag bereits im Frühjahr 2023 verlängert wurde.

Nach einem umfassenden Auswahlverfahren haben der Aufsichtsrat der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) und ihre Gesellschafter eine neue Vorsitzende der Geschäftsführung bestimmt. Die Führungsposition der dena wird zum 23. Oktober 2023 Corinna Enders übernehmen. Derzeit ist sie Geschäftsführerin der Zukunft – Umwelt – Gesellschaft (ZUG) gGmbH, wie die dena eine Gesellschaft in Bundeseigentum. Ihre Vertragslaufzeit beträgt drei Jahre. Corinna Enders ist Bundesbeamtin und wird für die Laufzeit ihres Geschäftsführungsvertrages beurlaubt, wie zuvor bereits für ihre Tätigkeit bei der ZUG gGmbH.

Corinna Enders ist Volljuristin. Seit Januar 2018 ist sie als Geschäftsführerin der ZUG gGmbH tätig. Dort hat sie die Gesellschaft, gemeinsam mit einem kaufmännischen Geschäftsführer, auf inzwischen rund 750 Mitarbeitende aufgebaut. Zuvor war sie zwischen 2016 und 2017 sowie von 2008 bis 2012 in verschiedenen Funktionen im Bundesumweltministerium tätig. Im Zeitraum 2012 bis 2016 arbeitete sie als Stellvertretende Ständige Vertreterin beim Umweltprogramm (UNEP) und beim Siedlungsprogramm (UN-Habitat) der Vereinten Nationen an der Deutschen Botschaft in Nairobi, Kenia.

„Ich freue mich sehr, dass wir mit Corinna Enders eine Persönlichkeit mit hervorragender Expertise, nationalem wie internationalem Background und ausgewiesener Erfahrung in Aufbau wie Führung eines großen öffentlichen Unternehmens gewinnen konnten“, erklärt Stefan Wenzel, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) und Aufsichtsratsvorsitzender der dena. „Mit ihren inzwischen über 500 Mitarbeitenden kommt der dena eine Schlüsselrolle zu, wenn es darum geht, praxisorientierte Lösungen für eine klimaneutrale Wirtschaft und Gesellschaft voranzubringen.“

„Ich bedanke mich beim Aufsichtsrat der dena für das entgegengebrachte Vertrauen und freue mich sehr auf diese spannende Aufgabe. Für die Transformation zu einem klimaneutralen Energiesystem hat die dena viele innovative Impulse gesetzt und sich als wichtige Institution für die Energiewende etabliert. Diesen erfolgreichen Weg möchte ich gemeinsam mit Kristina Haverkamp und den dena-Mitarbeitenden fortsetzen und weiter gestalten“, sagt Corinna Enders, designierte Vorsitzende der dena-Geschäftsführung.

Kristina Haverkamp, Geschäftsführerin der dena und seit Herbst 2015 für das Unternehmen tätig, betont: „Mit Corinna Enders übernimmt erstmals in der Unternehmensgeschichte eine Frau die Spitzenposition in der dena-Geschäftsführung. Darüber freue ich mich ganz besonders, aber auch, dass sie so große Erfahrung mitbringt, wie sich schnelles Wachstum organisieren lässt und dabei strategische Ausrichtung wie effiziente Prozesse mitwachsen. Von dieser Erfahrung können wir in der dena, angesichts eines anhaltenden Wachstumspfads, ganz sicher profitieren. Ich bin überzeugt, dass wir gemeinsam sehr viel für die dena erreichen können.“

Zum Auswahlverfahren

Zu der Mitte Mai öffentlich ausgeschriebenen Führungsposition gingen rund 130 Bewerbungen ein. Aus den von einer beauftragten Personalagentur gesichteten, kontaktierten und bewerteten Bewerbungen entstand eine Empfehlungsliste. Aus dieser Liste wählten die Mitglieder der Findungskommission Kandidatinnen und Kandidaten für Gespräche aus. Die Findungskommission und der Aufsichtsrat kamen nach den Gesprächen zu einer einstimmigen Empfehlung für eine Kandidatin. Das Bundeskabinett nahm die Bestellung der neuen Vorsitzenden der dena-Geschäftsführung im Anschluss zur Kenntnis. Auch die Gesellschafterversammlung stimmte zu.

Über die Deutsche Energie-Agentur (dena)

Die Deutsche Energie-Agentur (dena) ist ein Kompetenzzentrum für angewandte Energiewende und Klimaschutz. Die dena betrachtet die Herausforderungen einer klimaneutralen Gesellschaft und unterstützt die Bundesregierung beim Erreichen ihrer energie- und klimapolitischen Ziele. Seit ihrer Gründung im Jahr 2000 entwickelt die Agentur Lösungen, setzt diese in die Praxis um und bringt Partner aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und allen Teilen der Gesellschaft zusammen – national wie international. Die dena ist eine Projektgesellschaft und ein öffentliches Unternehmen im Bundeseigentum. Gesellschafter ist die Bundesrepublik Deutschland. Weitere Informationen unter: https://www.dena.de/startseite/

Pressekontakt:
Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena)
Volker Kamm, Pressesprecher
Chausseestraße, 128 a, 10115 Berlin
Tel: +49 (0)30 66 777-622
E-Mail:[email protected]
Internet: www.dena.de
Original-Content von: Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena), übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -

Neueste Artikel

- Advertisement -